+
Auch die Hilfe von Polizei und Rettungskräften kam für den Mann aus Frankfurt zu spät. 

Schwerer Unfall

Nach tödlichem Unfall bei Langgöns: Was sah Fahrer des dunklen Kombi?

Nach dem tödlichen Unfall auf der A485 bei Langgöns sucht die Polizei einen wichtigen Zeugen. 

Update, 8. Oktober: Nach dem schweren Unfall auf der A485 bei Langgöns, bei dem ein Mann ums Leben kam und eine Frau schwer verletzt wurde, sucht die Polizei einen besonderen Zeugen. Er müsste den Vorfall eigentlich gesehen haben. 

Unfall bei Langgöns/Gießen: Alfa Romeo überholte Kombi kurz vor Unfall

Nach Angaben eines weiteren Zeugen hatte der Alfa Romeo, das spätere Unfallauto, auf der A485 einen dunklen Kombi kurz vor dem tödlichen Unfall überholt. Es handelt sich bei dem gesuchten Zeugen um den Fahrer oder die Fahrerin dieses Fahrzeugs, eventuell eines BMW. Der Unfallwagen hatte demnach zunächst den auf dem rechten Fahrstreifen fahrenden Pkw des bekannten und dann den direkt davor fahrenden dunklen Kombi des bisher unbekannten Zeugen überholt. Kurz danach krachte es. 

Unfall auf A485: Wichtiger Zeuge wird gesucht

Der Fahrer des dunklen Kombi wird von der Polizei gesucht. Er gilt als wichtiger Zeuge. Er wird dringend gebeten, sich mit der Polizei in Butzbach, Tel. 06033/70430 in Verbindung zu setzen.

Unfall bei Langgöns/Gießen: Beifahrerin nicht in Lebensgefahr

Der tödliche Verkehrsunfall ereignete sich am Sonntag gegen 17.40 Uhr auf der A485 zwischen dem Gießener Südkreuz und Langgöns. Ein roter Alfa Romeo war auf regennasser Straße nach rechts von der Straße abgekommen und seitlich gegen einen Baum geprallt. Der 31 Jahre alte Fahrer aus Frankfurt erlag im Krankenhaus seinen schweren Verletzungen. Seine 41 Jahre alte Mitfahrerin liegt nach wie vor schwer verletzt im Krankenhaus. Nach neuesten Erkenntnissen besteht für sie keine Lebensgefahr. 

Bei der Beifahrerin soll es sich nach Angaben der "Bild" um ein Mitglied des Vorstands von Fiat Deutschland handeln. Auch der Mann, der bei dem Unfall ums Leben kam, hat demnach bei dem Unternehmen gearbeitet. 

Erstmeldung, 6. Oktober: Bei einem Unfall auf der A485 zwischen den Anschlussstellen Gießener Südkreuz und Langgöns (Fahrtrichtung Butzbach) starb am Sonntag ein ein 31-jähriger Frankfurter. Der Fahrer eines roten Alpha Romeos verlor gegen 17.40 Uhr auf regennasser Fahrbahn aus bislang ungeklärter Ursache die Kontrolle über sein Fahrzeug, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte dort seitlich gegen einen Baum. 

Unfall auf A485: Mann aus Frankfurt stirbt im Krankenhaus

Durch die Wucht des Aufpralls wurden er und seine 41-jährige Beifahrerin eingeklemmt und mussten von der Feuerwehr geborgen werden.

Unfall bei Langgöns/Gießen: A485 über Stunden gesperrt

Beide Insassen kamen mit schweren Verletzungen in Krankenhäuser, wo der Fahrzeugführer verstarb. Die Fahrbahn musste für circa drei Stunden voll gesperrt werden. Der Gesamtschaden wird auf 90 000 Euro geschätzt.

Pendler brauchen starke Nerven: Nahe der Raststätte Wetterau steht in Fahrtrichtung Frankfurt ein defekter Lkw. Nur eine Spur ist noch frei. Es kommt zu massiven Einschränkungen

red

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare