Landfrauen vor Betrügern gewarnt

  • schließen

Wie man sich vor Straftaten schützen und deren Auswirkungen abmildern kann, darüber referierte Klaus Michl vom "Weissen Ring" jetzt beim Landfrauenverein Hüttenberg/Lützellinden. "Ein gesundes Misstrauen hat nichts mit Unhöflichkeit zu tun", sagte der Referent den Zuhörerinnen. Er warnte das Publikum vor Straftaten wie dem Enkeltrick, Trickbetrug und Trickdiebstahl.

Wie man sich vor Straftaten schützen und deren Auswirkungen abmildern kann, darüber referierte Klaus Michl vom "Weissen Ring" jetzt beim Landfrauenverein Hüttenberg/Lützellinden. "Ein gesundes Misstrauen hat nichts mit Unhöflichkeit zu tun", sagte der Referent den Zuhörerinnen. Er warnte das Publikum vor Straftaten wie dem Enkeltrick, Trickbetrug und Trickdiebstahl.

"Lassen Sie daher niemanden ungeprüft in Ihre Wohnung. Schauen Sie sich Ihre Besucher, die vor der Tür stehen, genau an", sagte Michl. Er ermunterte, einen täglichen Kontakt zu den nebenan Wohnenden zu pflegen. Kriminelle geben sich auch als Behördenvertreter aus. "Lassen Sie sich immer den Dienstausweis zeigen und rufen Sie im Zweifelsfall die Dienststelle an. Ohne Ausweis kein Zutritt!", reit Michl.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare