+
Die Anrainerkommunen der Lahn-Kinzig-Bahn planen vielfältige Aktionen, um das 150-jährige Bestehen der Strecke von Gießen nach Gelnhausen gebührend zu feiern. ARCHIVFOTO: PAD

Lahn-Kinzig-Bahn wird 150

  • schließen

Gießen(lun). Ihr 150-jähriges Bestehen feiert in diesem Jahr die Lahn-Kinzig-Bahn. Die 68 Kilometer lange Eisenbahnstrecke, die zwischen Gießen und Gelnhausen verläuft, soll am Samstag und Sonntag, 25. und 26. April, gewürdigt werden. An beiden Tagen wird es in den Orten entlang der Strecke eine Vielzahl an Veranstaltungen geben.

Dabei wird es nicht nur um die Geschichte der Bahn gehen, auch aus den Ortschaften wird Interessantes beigetragen. Unter dem Motto "Fahrt in die Zukunft" soll der Fokus des Jubiläums auch auf Ausbaumöglichkeiten der Lahn-Kinzig-Bahn gerichtet werden.

Erste Details über die geplanten Veranstaltungen im Landkreis Gießen wurden jetzt bei einem Pressegespräch der Arbeitsgemeinschaft Nahverkehr (AGNV) Lahn-Kinzig-Bahn in Bad Salzhausen vorgestellt. Anwesend waren Vertreter der Arbeitsgemeinschaft, des RMV sowie Bürgermeister der beteiligten Kommunen.

Zugverkehr:Das ganze Jubiläumswochenende über sind die Regelfahrten mit der Regionalbahn 46 von Gießen nach Gelnhausen kostenfrei. Dabei kommen Züge aus verschiedenen Epochen zum Einsatz. Zusätzlich gibt es an beiden Tagen kostenpflichtige Fahrten mit dem Dampfzug der Museumseisenbahn Hanau. Fahrkarten sollen in kürze online erhältlich sein.

Gießen:Der Auftakt des Jubiläums findet am 25. April im Gießener Mathematikum mit einer öffentlichen Sitzung der Arbeitsgemeinschaften Nahverkehr der Lahn-Kinzig-Bahn und der Vogelsbergbahn statt. Anschließend gibt es um 11.15 Uhr eine Podiumsdiskussion zur "Zukunft des ÖPVN und Bedeutung der Mobilität in der Region Oberhessen". Am Sonntag sind Radtouren entlang der Bahnstrecke von Gießen bis Stockheim geplant.

Pohlheim:In Watzenborn Steinberg organisiert der Heimatverein eine Ausstellung am Bahnhof. Außerdem sollen Banner aufgehängt werden, die auf die neu geplanten Haltepunkte in Hausen und Garbenteich hinweisen.

Lich:Das Wochenende soll genutzt werden, um Werbung für die Reaktivierung der Horlofftalbahn zu betreiben und deren Bedeutung für die Region herauszustellen.

Hungen:Am Sonntag bietet der Radfahrerverein Germania Hungen um 11 Uhr eine Radtour nach Nidda an. Am Bahnhof Trais-Horloff werden zwischen 10 und 17 Uhr stündliche Führungen sowie eine Besichtigung des Bahnhofsgebäudes angeboten. Dort gibt es auch Getränke und einen kleinen Imbiss für die Reisenden.

Stockheim:Höhepunkt der Feierlichkeiten ist das Bahnhofsfest in Stockheim. Ab 12 Uhr am Samstag und ab 11 Uhr am Sonntag gibt es Livemusik sowie Essens-, Verkaufs- und Informationsstände. Am Sonntag ist zudem ein offizieller Festakt geplant.

Das Programmwird in Kürze von der Verkehrsgesellschaft Oberhessen (VGO) veröffentlicht. Es wird einen Flyer und eine eigene Internetseite geben. Dann werden auch die Fahrpläne der am Festwochenende verkehrenden Züge veröffentlicht.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare