+

Kutschentreffen in Waldgirmes

  • vonred Redaktion
    schließen

Lahnau(pm). Doppelveranstaltung: Am und um den Alten Reitplatz in Waldgirmes fanden dieser Tage sowohl das 21. Kutschertreffen als auch der jährliche Suchritt des Reit- und Fahrvereins Lahnau-Waldgirmes statt. 20 Gespanne hatten sich am Alten Reitplatz, dem Startpunkt der Kutschfahrt, versammelt. Trotz dieser Teilnehmerzahl wurden die Hygienemaßnahmen in Bezug auf die Corona-Pandemie vorschriftsmäßig eingehalten. Fahrbeauftragter Willy Rumpf eröffnete das Treffen und begrüßte die Gäste. Dann ging es los auf die insgesamt 14 km lange Strecke, die über das Hofgut Bubenrod, Moritzburg und Blasbach zurück zum Reitplatz führte. Ebenfalls dabei waren fünf Jagdhornbläser, die ein Stelldichein spielten. Zum Abschluss bedankte sich Rumpf bei allen Teilnehmern sowie natürlich auch bei allen Helfern, die maßgeblich zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben. Auch die Teilnehmer zeigten sich in diesem Jahr wieder sehr zufrieden mit dem Treffen.

Auch die Freizeit- und Breitensportbeauftragte des Vereins Sabine Jilg blickt auf einen gelungenen Suchritt zurück. Insgesamt 39 Reiter nahmen in 13 Teams daran teil und legten die knapp 14 km lange Strecke zurück, auf der es an vier Stationen zahlreiche Aufgaben zu bewältigen gab. Auch hier hielten sich alle Teilnehmer vorbildlich an die getroffenen Hygienebestimmungen und trugen damit zu einem reibungslosen Ablauf des Ritts bei. FOTO: PM

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare