Kurz berichtet

  • schließen

Rodheim: "KeltenKeller" geöffnet- am Sonntag, dem 21. Juli, hat das Museum für Archäologie im Gleiberger Land, der "KeltenKeller", in Biebertal-Rodheim im Keller der Gemeindeverwaltung von 14 bis 16 Uhr geöffnet. (pm)

Heuchelheim: Offenes Klettern- Über den Sommer hat der Kletterturm im Kirchgarten der Heuchelheimer Martinskirche wieder geöffnet. Alle, die gerne klettern, haben dazu am 31. August und am 21. September Gelegenheit. Minderjährige brauchen eine Einverständniserklärung ihrer Eltern, die unter www.heuchelheim-evangelisch.deheruntergeladen werden kann. Neben den monatlichen Terminen für das offene Klettern können Gruppen eigene Termine mit dem Gemeindepädagogen Ulrich Berck, Tel. 0176/55630023, vereinbaren. (pm)

Allendorf: Gottesdienst- Die evangelische Kirchengemeinde Allendorf/Lumda lädt am Sonntag, 21. Juli, um 10 Uhr zum Gottesdienst mit Prädikantin Christel Bergen. An der Orgel: Freya Schröder. In der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde Winnen gibt es zur gleichen Zeit einen Gottesdienst mit Lektorin Sprenger. (pm).

Lollar: Kreativ-Café- Der Hobby- und Kunstkreis Lollar veranstaltet am Sonntag, 21. Juli, im Vereinsraum, Holzmühler Weg 78, sein nächstes Kreativ-Café von 14 bis 17 Uhr. Bei Kaffee, Kuchen und kalten Getränken können sich die Besucher die handgefertigten Kunstwerke der Mitglieder anschauen und auch kaufen. (pm)

Staufenberg: Floh- und Trödelmarkt- Ein Floh- und Trödelmarkt ist am Sonntag, 21. Juli, wieder auf dem Parkplatz des Rewe-Marktes in der Marktstraße geplant. Der Platz verwandelt sich ab 8 Uhr zu einem großen Tummelplatz für Sammler und Schnäppchenjäger. Zugelassen sind Trödel-anbieter jeder Art, die etwa Hausrat, Möbel, Textilien oder Spielsachen anbieten. Gewerbliche Händler können ebenfalls mitmachen. Die Plätze werden morgens vor Ort der Reihenfolge nach vergeben. Weitere Informationen unter Tel. 0 64 04/4 03 97 07 oder www.haas-veranstaltungen.de. (pm)

Rabenau: Sprechstunden des Försters- Die Sprechstunden des Revierförsters finden an jedem ersten Donnerstag des Monats in der Gemeindeverwaltung Rabenau, Eichweg 14, Telefon 0 64 07/9 10 90 statt. Darüber hinaus ist er an Arbeitstagen in der Regel von 7.30 Uhr bis 17 Uhr (freitags bis 15.30 Uhr) unter Tel. 0 1 60/47 08 042 erreichbar. Die Revierförsterei ist auch über die Mail-Adresse peter.krautzberger@forst.hessen.dezu erreichen. (pm)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare