su-leserfoto-Eichhoernche_4c
+
Martin Theiß

Leserfotos

Kunstwerke aus der Natur

  • vonRedaktion
    schließen

Es ist ein absoluter Hingucker, das Foto von Martin Theiß. Es dauerte eine ganze Weile, bis das Eichhörnchen etwas zutraulicher wurde. »Mittlerweile kommt der kleine Kerl regelmäßig in meinen Garten und sammelt schon ganz mutig seinen Nussvorrat zusammen«, schreibt er uns und versichert: »Die Szene ist tatsächlich real so passiert, kein Photoshop, kein Composing!

«

Ganz real war auch der letzte Vollmond. Den Monduntergang hat Silke Koch in Fernwald fotografiert, zum gleichen Zeitpunkt war auf der anderen Seite der Sonnenaufgang zu sehen. »Beides ein tolles Farbenspiel, und man weiß gar nicht, nach welcher Seite man jetzt blicken soll«, schreibt sie. Der Mond fasziniert die Menschheit seit jeher und ist ein beliebtes Fotomotiv. In seiner vollen Größe hat ihn auch Bernd Frey aus Launsbach vor die Kamera bekommen.

Die Natur schafft oft ihre ganz eigenen Kunstwerke. Dazu braucht es meist nicht viel, wie das Bild von Monika Kosch beweist. Sie schreibt: »Dies sind hoffentlich die Reste vom Winter. Sieht aus wie ein wu(i)nderschönes Gemälde.«

Bei einem Sonntagsspaziergang hat Tamara Simon aus Wettenberg die Aufnahme der Weidenkätzchen gemacht. Sie hat absolut recht: »Es ist herrlich, wenn die Natur aus dem Winterschlaf erwacht und die Bäume mit Knospen versieht. Da freut man sich direkt auf den Frühling.« Auch auf dem Foto von Kerstin Romana Lotz aus Allendorf/Lda. ist das Erwachen der Natur zu sehen.

Die ersten wärmenden Sonnenstrahlen genießen auch die Graugänse, die Klaus Koller in der Nähe von Hungen beim Fressen beobachtet hat.

Und wenn das Wetter mal nicht so gut ist, hat Klaus Koch einen Tipp parat: »Bei schlechtem Wetter erfreue ich mich an meinen Fotos. Wir hatten ja schon viele schöne Tage, an denen ich mich an den ersten Blüten erfreuen konnte. Das Erwachen der Natur ist immer eine wundervolle Jahreszeit.« su

Klaus Koller
Silke Koch
Monika Kosch
Bernd Frey
Tamara Simon
Kerstin Romana Lotz
Klaus Koch

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare