Kim und ihr Hund Charlie
+
Kim und ihr Hund Charlie

DAS PROGRAMM

Kultursommer mit Oldies

  • vonLena Karber
    schließen

Die Golden Oldies sind coronabedingt abgesagt. Stattdessen hält am letzten Juli-Wochenende der Kultursommer Mittelhessen Einzug in Wettenberg. Auf Burg Gleiberg gibt es Konzerte, Kabarett und ein Programm für die Kleinsten - alles mit entsprechenden Auflagen. Und selbst die Oldies-Fans kommen auf ihre Kosten.

Zehntausend Besucher, rund 1000 Oldtimer und mehr als 50 Bands - das war der ursprüngliche Plan für das letzte Juli-Wochenende, an dem in Krofdorf-Gleiberg traditionell die Golden Oldies stattfinden. Coronabedingt muss das Festival in diesem Jahr zwar erstmals ausfallen, stattdessen macht am besagten Wochenende der Kultursommer Mittelhessen auf Burg Gleiberg Station. Wie die Verantwortlichen gestern bei einer Pressekonferenz bekanntgaben, soll ein Kulturwochenende sozusagen für ein bisschen Ersatz sorgen.

Auch den Kultursommer hat die Pandemie in Mitleidenschaft gezogen. Die Burg Gleiberg etwa ist einer von insgesamt nur acht Standorten, das gesamte Programm wurde deutlich abgespeckt, die Besucherzahlen sind aufgrund der amtlichen Vorgaben ohnehin erheblich reduziert.

Veranstalter in Wettenberg sind der Gleiberg-Verein, die Jugendpflege der Gemeinde Wettenberg, die Gemeinde selbst und der örtliche Kunst- und Kulturkreis KuKuK.

Programmlich allerdings dürften am letzten Juli-Wochenende relativ viele Altersgruppen auf ihre Kosten kommen. Von Konzerten über Kabarett bis hin zu einem umfangreichen Kinderprogramm, für das Wettenbergs Bürgermeister Thomas Brunner die Schirmherrschaft übernommen hat, ist alles dabei. Angesichts der viele Einschränkungen in den vergangenen Wochen sei es wichtig, dass die Kinder "wenigstens in den Ferien ein gutes Programm geboten bekommen", sagte Brunner. Wie Gregor Gombert vom Kinder- und Jugendbüro Wettenberg erklärte, sei das Programm auch für Kinder aus Heuchelheim und Biebertal zugänglich. Da nur ein begrenztes Kontingent an Karten verfügbar ist und diese personalisiert werden müssen, ist jedoch eine Anmeldung nötig.

Und was wird für Erwachsene geboten?. "Ich habe geguckt, wo sind die Leute, die von der Musik leben müssen", sagte Peter Herrmann, der als heimischer Musiker nicht nur selbst auf der Bühne stehen wird, sondern auch maßgeblich an der Programmgestaltung beteilgt war. Künstler wie Radio 2020, Siobhan Prendergast, Michael Diehl, Mark Gillespie, Tess Wiley, Tim Potzas, das Living Room Trio und Dietrich Faber hat Herrmann für das Wochenende gewinnen können. Außerdem werden Michael Quast und Philipp Mosetter von der Volksbühne Frankfurt "Grimms Märchen - Eine Warnung" auf die Bühne bringen. Ursprünglich sollten sie erst im September nach Wettenberg kommen, aber das war der Plan vor Corona-Zeiten.

Allen, die sich fragen: "Geht das überhaupt, so eine Veranstaltung nach Corona-Richtlinien?", antworten sie in Wettenberg mit "Ja". 120 Sitzplätze stehen bei allen Veranstaltungen zur Verfügung. Gemäß der Auflagen hätten sie im Burginnenhof gar weit enger bestuhlen dürfen. Doch man möchte die Infektionsgefahr gering halten, sagten die Macher gestern.

Dass überhaupt Veranstaltungen auf die Beine gestellt werden, lobte Frank Dauer, Geschäftsführer und Intendant des Kultursommers Mittelhessen. Er finde es "fantastisch, dass Ehrenamtliche das Risiko eingehen" und den höheren Aufwand, der durch die Corona-Bedingungen anfalle, in Kauf nehmen. Worte, denen sich auch Michael Stein, Geschäftsführer der Event-Agentur Palast Promotion in Wiesbaden, anschloss. "Ich bin schwer beeindruckt von euerem Mut", sagte er. In der Szene der Landeshauptstadt vermisse er ihn aktuell.

Für die Caterer und andere Betroffenen aus der Branche sei es wichtig, auch im kleineren Rahmen Veranstaltungen durchzuführen, sagte Stein. 2019 war er in die Überarbeitung des Konzepts der Golden Oldies eingebunden, das bei ihrer 31. Auflage in diesem Jahr zum Tragen kommen sollte. Eine höhere Bandqualität, die Erweiterung der Oldies auf die 80er Jahre - das waren nur zwei der Stichpunkte. Trotz Corona sei die Arbeit, die man in den Relaunch investiert habe jedoch nicht umsonst gewesen, sagte Stein. Und überhaupt, er sei zuversichtlich, das Programm eins zu eins ins nächste Jahr übernehmen zu können.

Doch auch in diesem Jahr gehen die Oldie-Freunde auf Burg Gleiberg nicht leer aus. "Wir sind froh, einen kleinen Teil schon am Freitagabend auf die Bühne bringen zu können", sagte Stein. Nicht als Teil des Kultursommers, aber dessen Technik nutzend, werden Stein und seine Band Sinfonie sowie die Monotypes auf der Bühne stehen. Zudem gibt es ein Rahmenprogramm mit einer Rock’n’Roll-Tanzshow und Oldtimern, das bereits Lust auf die Golden Oldies 2021 machen soll.

Mehr zum Kultursommer lesen Sie auf Seite 6.

Das Kinderprogramm umfasst das Stück "Mein Freund Charlie" (Freitag und Samstag um 10 Uhr) sowie die Aufführung von "Aschenputtel und der Prinz" durch das Tinko Theater. Freikarten gibt es über das Kinder- und Jugendbüro Wettenberg.

Für die Erwachsenen stehen auf dem Programm: ein Auftritt der Band "Radio 2020" mit Siobhan Prendergast sowie Musik von Michael Diehl (Samstag, 15 Uhr), die Kabarett-Aufführung "Grimms Märchen - Eine Warnung" von Quast und Mosetter von der Volksbühne Frankfurt (Samstag, 20.30 Uhr), ein Konzert mit Mark Gillespie, Peter Herrmann und Tess Wiley (Sonntag, 11 Uhr) sowie ein Konzert mit dem "Living Room Trio", Tess Wiley und Tim Potzas sowie Dietrich Faber feat. Manni Kreuzer (Sonntag, 15 Uhr).

Tickets gibt es ausschließlich personalisiert im Vorverkauf, dieser beginnt am Samstag, 4. Juli. Unter anderem unter https://kultursommer-mittelhessen.de/das-programm/.

Tickets für die Golden-Oldies-Show am Freitag (19 Uhr) gibt es ab 4. Juli um 11 Uhr unter www.golden-oldies.de

FOTO: PM

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare