+

Die Krofdorfer und die Selbsthilfe

  • Rüdiger Soßdorf
    vonRüdiger Soßdorf
    schließen

Die Rodheimer Straße ist ein Engpass in Alt-Krofdorf. Gerade der Abschnitt zwischen Kirche und Abzweig zum Biergraben ist ein Nadelöhr. Anlieger griffen in den vergangenen Wochen plakativ zur Selbsthilfe. Denn gar zu gern wird der ohnehin schon nicht übermäßig breite Gehweg von Autofahrern mitbenutzt, weil es ansonsten im Begegnungsverkehr zu eng ist.

Ein weiteres selbstgestaltetes Schild am Ortseingang erinnert die aus Vetzberg und Rodheim-Bieber kommenden Autofahrer daran, dass man nicht zwingend durch Krofdorf fahren muss, wenn man nach Gießen will. Die andere Strecke führt über die Kreisel und dann ein Stück über die B429 (Gießener Ring) oder über den Launsbacher Kreisel in die Gießener Weststadt.

Im Wettenberger Rathaus hat man auf die Bürger-Proteste reagiert und dieser Tage eine Tempo--Anzeigetafel aufgehängt, die den Autofahrern in der Rodheimer Straße in Krofdorf unmissverständlich anzeigt, wenn sie die erlaubten 30 km/h überschreiten. Es möge nützen, hofft der… so/FOTO: SO

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare