+
Die Radler beim Zwischenstopp auf der malerischen Strecke.

Kreuzbergfreunde auf großer Radtour

  • schließen

Hüttenberg (pm). Die Hüttenberger Kreuzbergfreunde begaben sich nun auf eine Mehrtagetour in die Hohe Tauern-Region. Mit 35 Reisenden ging es zunächst nach Niedernsill. Hier wurden die Räder ausgepackt und zu den Krimmler Wasserfällen gefahren.

Von dort aus ging es durch eine herrliche Berglandschaft auf gut ausgebauten Radwegen entlang der Krimmler Ache und der Salzach. Für Hartgesottene stand dann noch eine "Extrafahrt" nach Kaprun und zurück an.

Die zweite Etappe führte durch das Pinzgauer Saalachtal. Dabei fuhr man über Zell am See nach Bad Reichenhall. In der Nähe wurde übernachtet.

Am vierten Tag ging es zunächst per Bus zum Königssee. Von hier aus wurde eine Bootsfahrt nach St. Bartholomä unternommen. Am Nachmittag wurde mit dem Rad nach Untersberg gefahren. Diese Etappe wurde jedoch aufgrund eines Unwetters abgebrochen. Das tat der Stimmung jedoch keinen Abbruch.

Alles in allem wurden knapp 200 Kilometer bei bestem Wetter erradelt. Die Kreuzbergfreunde veranstalten seit fünf Jahren Radtouren.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare