112 Neuinfektionen

Kreisweite Inzidenz steigt auf 210,2

  • vonred Redaktion
    schließen

Gießen(pm). Das Gesundheitsamt des Landkreises Gießen hat am Donnerstag 112 Neuinfektionen registriert. Das geht aus einer gestern veröffentlichten Statistik der Behörde hervor. Demnach überschritt die kreisweite Sieben-Tage-Inzidenz (Neuinfektionen in den vergangenen sieben Tagen pro 100 000 Einwohner) zum zweiten Mal in Folge den kritischen Wert von 200. Nach 204,7 am Mittwoch lag die Inzidenz gestern bei 210,2.

Das Gesundheitsamt betreut momentan 1839 aktive Corona-Fälle. 69 an Covid-19 Erkrankte befinden sich in stationärer Behandlung - das sind zwei Menschen mehr als am Vortag. Die Zahl der Verstorbenen korrigierte das Amt von 40 auf 39. Es habe einen Übertragungsfehler gegeben, dadurch sei fälschlicherweise eine Person als verstorben vermeldet worden, heißt es in einer Erklärung.

Im Folgenden die aktiven Corona-Fälle in den einzelnen Kommunen, in Klammern die jeweilige Sieben-Tage-Inzidenz: Allendorf/Lumda 24 (295,1), Biebertal 38 (79,6), Buseck 46 (100,9), Fernwald 47 (260,5), Gießen 653 (218,3), Grünberg 87 (293,9), Heuchelheim 56 (243), Hungen 101 (333,4), Langgöns 60 (111,2), Laubach 37 (135,4), Lich 79 (152,2), Linden 165 (282,6), Lollar 92 (271,6), Pohlheim 127 (159,9), Rabenau 17 (99,3), Reiskirchen 68 (361), Staufenberg 52 (188,9) und Wettenberg 90 (174,9).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare