Coronavirus

Kreisweite Inzidenz sinkt auf 195,8

  • vonRedaktion
    schließen

Gießen (pm). Nachdem die Sieben-Tage-Inzidenz im Landkreis in den vergangenen Tagen immer weiter angestiegen ist, ist sie am gestrigen Karfreitag auf 195,8 gefallen. An Gründonnerstag war die Zahl noch auf 272,3 geklettert.

106 Corona-Neuinfektionen meldete das Gesundheitsamt des Landkreises am Freitag, die Zahl der aktiven Fälle ist auf 1293 angestiegen. Am Donnerstag waren es 1203, am Mittwoch 1148 Fälle. In stationärer Behandlung befinden sich 47 Personen, drei weniger als an den beiden Tagen zuvor. Die Zahl der Verstorbenen ist mit 327 gleich geblieben.

Hier die aktiven Corona-Fälle in den Kommunen, in Klammern die Sieben-Tage-Inzidenz: Allendorf/Lumda 7 (49,2), Biebertal 21 (39,8), Buseck 44 (124,2), Fernwald 41 (144,7), Gießen 483 (258,3), Grünberg 74 (169), Heuchelheim 26 (115,1), Hungen 59 (238,2), Langgöns 33 (51,3), Laubach 126 (520,9), Lich 43 (137,7), Linden 34 (91,7), Lollar 59 (155,2), Pohlheim 89 (198,5), Rabenau 18 (79,4), Reiskirchen 71 (351,3), Staufenberg 32 (118) und Wettenberg 33 (119,3). Für die Berechnung der Inzidenz spielen diejenigen eine Rolle, die sich in den vergangenen sieben Tagen angesteckt haben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare