Bei Wohnungsdurchsuchungen im Landkreis Gießen hat die Polizei Drogen und Aufzuchtpflanzen gefunden.
+
Bei Wohnungsdurchsuchungen im Landkreis Gießen hat die Polizei Drogen und Aufzuchtpflanzen gefunden.

Polizeimeldung

Marihuana, Ecstasy und LSD gefunden: Polizei überführt Drogendealer im Kreis Gießen

  • Lena Karber
    vonLena Karber
    schließen

Ermittlungserfolg für die Polizei im Kreis Gießen: Bei Wohnungsdurchsuchungen hat sie zwei mutmaßliche Drogendealer auf frischer Tat ertappt.

Gießen – Bei zwei Wohnungsdurchsuchungen im Kreis Gießen hat die Polizei am Mittwoch (28.04.2021) Marihuana, Ecstasy-Pillen und LSD sichergestellt. Die Beamten erwischten die beiden Wohnungsbesitzer, denen die Drogen augenscheinlich gehörten, beim Wässern der Cannabis-Pflanzen, wie es in einem Bericht hieß, dem Bilder der Zuchtstationen anhingen. Gegen die beiden mutmaßlichen Drogendealer laufen Ermittlungen.

Die Männer sollen bereits 2020 im Rahmen eines Rauschgiftverfahrens in den Fokus der Polizei geraten sein. Die Staatsanwaltschaft Gießen veranlasste nun die Durchsuchungen. Die beiden Beschuldigten sind 25 und 30 Jahre alt. Laut Bericht ließen sie sich widerstandslos festnehmen, nachdem die Polizei sie in der Wohnung des Jüngeren überrascht hatte.

Landkreis Gießen: Mutmaßliche Drogendealer zunächst festgenommen

Bei der Durchsuchung der Wohnungen fanden die Ordnungshüter nach eigenen Angaben mehrere Hundert Gramm Marihuana, Ecstasy-Pillen, LSD sowie 15 Marihuana Pflanzen. Die Verdächtigen wurden nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wieder entlassen. Ihrer Festnahme war eine Polizeikontrolle vorausgegangen. Bei einer Observation hatten Kollegen laut Polizei nur Minuten zuvor beobachtet, wie ein Kunde dem Hauptverdächtigen Marihuana abkaufte.

Bei Wohnungsdurchsuchungen im Landkreis Gießen hat die Polizei Drogen und Aufzuchtpflanzen gefunden.

In Erinnerung geblieben sein dürfte vielen Menschen aus der Region Gießen noch ein ähnlicher Fall aus dem November 2020, der sich im Marburger Hinterland ereignete. Auch dort durchsuchte die Polizei eine Wohnung und fand Marihuana. Für Schlagzeilen sorgte jedoch vor allem das Alter des mutmaßlichen Drogendealers, der „deutlich über 60 Jahre“ alt war.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion