Der Landkreis Gießen gilt ab sofort als Corona-Hotspot. Das bedeutet: Neue Regeln treten in Kraft. (Symbolbild)
+
Der Landkreis Gießen gilt ab sofort als Corona-Hotspot. Das bedeutet: Neue Regeln treten in Kraft. (Symbolbild)

Pandemie

Kreis Gießen: Hotspot-Corona-Regeln konkretisiert – Wo gilt Maskenpflicht und wo 2Gplus ?

  • Vonred Redaktion
    schließen

Die Corona-Zahlen in Gießen und Umgebung sind in den letzte Tagen rapide gestiegen. Nun gilt der Landkreis offiziell als Hotspot. Das hat neue, verschärfte Corona-Regeln zur Folge.

Update, 17.01.2022, 18.10 Uhr: Der Landkreis Gießen hat eine neue Allgemeinverfügung erlassen, in der geregelt ist, auf welchen Plätzen und Straßen Maskenpflicht und Alkoholverbot gelten. Hintergrund ist die rasant gestiegene Inzidenz. Seit Sonntag gilt der Kreis als Corona-Hotspot, da zuvor an drei Tagen in Folge der Grenzwert von 350 überschritten wurde.

Die einzelnen Plätze und Straßen finden Interessierte hier. Die Verfügung tritt am Mittwoch in Kraft.

Seit Sonntag: Diese neuen Corona-Regeln greifen jetzt im Hotspot Gießen

Update, 16.01.2022, 10.37 Uhr: Nun ist es amtlich. Der Landkreis Gießen gehört seit dem Wochenende zu den Corona-Hotspots in Hessen. Am Samstag wurde zum dritten Mal in Folge eine Inzidenz jenseits der Grenze von 350 errechnet. Konkret lag der Wert laut Robert Koch-Institut (RKI) bei 457,2, am Sonntag (16.01.2022) kletterte er sogar noch einmal auf 474,5.

Damit gelten ab sofort verschärfte Corona-Regeln im Landkreis Gießen. Unter anderem gilt in Gastronomien seit Sonntag die 2G-plus-Regelung. Bedeutet: Eine doppelte Impfung reicht für den Aufenthalt in Innenräumen nicht mehr aus. Zusätzlich muss ein negativer Test oder alternativ ein Booster-Nachweis vorgelegt werden. Auch andere Corona-Regeln wurden verschärft (siehe Erstmeldung vom 13.01.2022).

Am Montag werden im Rahmen einer Allgemeinverfügung weitere Corona-Maßnahmen im Landkreis Gießen, die mit dem Erreichen des Hotspot-Status einher gehen, konkretisiert. Dabei geht es um Orte im öffentlichen Raum, in denen künftig wieder Maskenpflicht herrscht sowie Alkoholverbotszonen.

Kreis Gießen erwartet diese neuen Hotspot-Regeln ab Sonntag

Erstmeldung, 13.01.2022, 21.43 Uhr: Wegen der steigenden Corona-Infektionszahlen gelten voraussichtlich ab Sonntag, 16. Januar, die Hotspot-Regeln des Landes Hessen auch im Landkreis Gießen. Diese Regeln greifen dann, wenn die vom Robert-Koch-Institut ausgewiesene Sieben-Tage-Inzidenz an drei Tagen in Folge über 350 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner liegt.

Das RKI hat gestern (Donnerstag, 13.01.2022) für den Landkreis einen Wert von 386,5 gemeldet. Am heutigen Freitag liegt der Wert laut Institut bereits bei 463,1 - die Inzidenz ist also über Nacht um 76,6 Punkte gestiegen.

Gießen: Ab Sonntag (16.01.2022) schärfere Regeln erwartet - 2G plus für Innenräume

Bei weiter steigenden Zahlen sind damit ab Sonntag die Hotspot-Regeln des Landes Hessen zu beachten: Es gilt »2G-plus« für die Gastronomie in Innenräumen, für touristische Übernachtungen sowie für alle Veranstaltungen mit mehr als zehn Personen im Kultur-, Sport- und Freizeitbereich - darunter auch Kino und Theater sowie Fitnessstudios. Hier dürfen nur Personen anwesend sein, die geimpft oder genesen sind und zusätzlich über einen tagesaktuellen, negativen Test verfügen. Der Test kann durch den Nachweis der Booster-Impfung ersetzt werden. Im Freien gilt »2G« - es dürfen also nur Geimpfte oder Genesene anwesend sein. Ein zusätzlicher Test ist im Freien nicht erforderlich. Prostitutionsstätten müssen schließen.

Weiter gilt ein Alkoholverbot für belebte Orte und Plätze sowie eine Maskenpflicht in Fußgängerzonen. Welche Bereiche da genau betroffen sind, legt der Landkreis in einer Allgemeinverfügung fest. Wegen der drei Tage Vorlauf für das Inkrafttreten der Regelung wird diese Allgemeinverfügung am Montag erlassen, am Dienstag veröffentlicht und tritt dann am Mittwoch, 19. Januar, in Kraft. (red)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare