Die Polizei hat nach einem Unfall in Lich Ermittlungen aufgenommen.
+
Die Polizei hat nach einem Unfall in Lich Ermittlungen aufgenommen.

Polizeibericht

16-jährige Fußgängerin bei Unfall an Ampel schwer verletzt

In Lich im Kreis Gießen erfasst am Donnerstag ein Auto eine Jugendliche, als diese die Straße überqueren will. Die Polizei hat eine Vermutung zur Unfallursache. 

Lich – Eine 16-jährige Fußgängerin ist am Donnerstagmorgen (04.11.2021) bei einem Verkehrsunfall in Lich (Kreis Gießen) von einem Auto erfasst und schwer verletzt worden. Das teilte die Polizei mit. Demnach ereignete sich das Unglück gegen 6.30 Uhr an der L3481, die durch den Stadtteil Ober-Bessingen verläuft. Ersten Ermittlungen zufolge kam die Jugendliche von der Hauptstraße und wollte an einer Ampel die Laubacher Straße überqueren.

Jugendliche kommt nach Unfall in Lich im Kreis Gießen ins Krankenhaus

Die Polizei geht davon aus, dass die 16-Jährige die Ampel nicht betätigte. Deshalb habe diese mutmaßlich weiterhin grün für Autos angezeigt. Vermutlich aufgrund der Lichtverhältnisse habe ein 40-jähriger Laubacher seinen Peugeot nicht mehr rechtzeitig abbremsen können. Es kam zum Zusammenstoß, nach dem die Schwerverletzte ins Krankenhaus gebracht wurde. Hinweise auf den Unfall in Lich nimmt die Polizeistation in Grünberg unter der Telefonnummer 06401/91430 entgegen. (red/ag)

Erst im Juni wurde ein Fußgänger bei einem tragischen Unfall auf einer Landstraße im Kreis Gießen lebensgefährlich verletzt. Der 96-Jährige war beim Spazierengehen von einem Toyota erfasst worden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion