Kreis gibt Geld für Brandschutz

  • schließen

Gießen(pm). Der Landkreis Gießen unterstützt mit insgesamt 68 000 Euro die Städte und Gemeinden beim Brandschutz. Landrätin Anita Schneider überreichte nun Bescheide im Beisein von Kreisbrandinspektor Mario Binsch an die Vertreter der Kommunen und der jeweiligen Feuerwehren.

"Jede Investition in die Ausstattung unserer Feuerwehren ist eine Investition in die Sicherheit der Bevölkerung und gut angelegtes Geld", sagte Schneider. Sie bedankte sich zugleich für den Einsatz der Feuerwehrangehörigen im zu Ende gehenden Jahr. Mit 14 658 Euro fördert der Landkreis den Bau eines Übungsturms der Feuerwehr in Staufenberg. Dieser steht auch für Lehrgänge auf Kreisebene zur Verfügung.

Für Waldbrände gerüstet

Mit 8405 Euro sowie 8232 Euro wird die Beschaffung neuer Mannschaftstransportwagen der Feuerwehren in Linden und Lollar unterstützt.

Nach Wettenberg fließen 3506 Euro, nach Heuchelheim 1729 und nach Biebertal 3459 Euro - dies jeweils als Förderung für neue Tragkraftspritzen.

Bereits zuvor hatte der Kreisausschuss 28 000 Euro bewilligt, die zur Ausrüstung der Feuerwehren zur Waldbrandbekämpfung verwendet werden. Die Beschaffung des Materials, das an alle 18 Kommunen im Landkreis geht, läuft derzeit. Die Ausschreibung und Verteilung übernahm der Fachdienst Gefahrenabwehr des Landkreises.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare