Kreis-CDU will Digitalisierung forcieren

  • VonRedaktion
    schließen

Gießen (pm). Die CDU-Kreistagsfraktion Gießen hat auf einer Klausurtagung in Alsfeld die Ziele für die kommenden Wochen und Monate besprochen.

Die Vereinbarungen des Koalitionsvertrags mit Bündnis 90/DieGrünen und FW sollen demnach kontinuierlich umgesetzt werden. »Nachdem wir uns mit den Fraktionen von Bündnis 90/Die Grünen und Freien Wählern auf einen sehr guten Koalitionsvertrag einigen konnten, beginnt nun die tatsächliche Arbeit«, erklärt der CDU-Fraktionsvorsitzende Tobias Breidenbach.

Einen Schwerpunkt der Arbeit in den kommenden Jahren sieht die Fraktion im Bereich der Digitalisierung. »Ziel muss es sein, Behördengänge zu vereinfachen, die notwendige Breitbandversorgung für schnelles Internet zu schaffen und eine leistungsfähige und flächendeckende digitale Infrastruktur für den Wirtschaftsstandort Gießener Land aufzubauen«, sagt der finanz- und verwaltungspolitische Sprecher der CDU-Fraktion und Landratskandidat Peter Neidel. Zudem müsse der Landkreis professioneller Ansprechpartner für die heimischen Unternehmen sein.

Die CDU-Fraktion will zudem eine Verbesserung des öffentlichen Nah- und Individualverkehrs in den Blick nehmen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare