Kostümverleih "Wundertüte" spendet an PalliativPro

  • schließen

Gießen/Lich (pm). "Ich finde es ganz wichtig, dass Menschen in einer so schwierigen Lebenssituation Unterstützung finden, die über die Leistung der Krankenkassen hinausgeht. Und dafür steht in besonderer Weise der Förderverein PalliativPro", begründet Doris Blasini, Inhaberin des in Lich ansässigen Kostümverleihs "Wundertüte", ihr Engagement für den 2006 am Klinikum Gießen gegründeten Förderverein. Während der Fastenzeit - in der viele Menschen auf Gewohntes und Liebgewonnenes verzichten -, stellte die Unternehmerin ein Sparschwein in ihrem Laden in der Licher Oberstadt auf, und Trinkgeld wurde fortan an das Schweinchen verfüttert. Darüber hinaus warb Doris Blasini um Spenden für PalliativPro. Gerne kamen viele Besucher des Kostümverleihs diesem Wunsch nach. So konnte die Geschäftsfrau dieser Tage 320 Euro an Prof. Ulf Sibelius, Vorstandsvorsitzender des Fördervereins und Leiter der Palliativ-Station, sowie an dessen Stellvertreter, Dr. Hans-Joachim Schaefer, überreichen. Es sei ihr Herzenswunsch, dass diese Spende dem 2014 an den Start gegangenen PalliativCareTeam für Kinder unter der Leitung von Dr. Holger Hauch zugute komme, sagte sie.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare