Lebenshilfe und Polizei

Kooperation um drei Jahre verlängert

  • vonred Redaktion
    schließen

Gießen(pm). Die Kooperation zwischen der Lebenshilfe Gießen und dem Polizeipräsidium Mittelhessen ist um mehrere Jahre verlängert worden. Dirk Oßwald, Maren Müller-Erichsen und Marc Apfelbaum von der Lebenshilfe sowie Polizeipräsident Bernd Paul unterzeichneten einen Vertrag, der über mehrere Jahre die Innenreinigung der Polizeifahrzeuge in Gießen beinhaltet.

Bereits seit zwei Jahren sind die Mitarbeiter der Lebenshilfe auf dem Gelände der Polizei in der Ferniestraße in Gießen im Einsatz. Der neue Vertrag, der am 1. August in Kraft tritt, gilt bis 2023 mit einer Option für ein weiteres Jahr.

Die Lebenshilfe-Mitarbeiter reinigen die Innenräume der Polizeifahrzeuge. Zudem schauen sie nach Öl, Kühlwasser- und dem Wischwasserstand. "Ich konnte in den vergangenen Monaten beobachten, wie freudig und hingabevoll die Mitarbeiter der Lebenshilfe die Aufgabe erledigen. Ich habe viel Lob von meinen Mitarbeitern gehört und freue mich umso mehr, wenn wir dieses Projekt nun fest installieren können", sagte Polizeipräsident Bernd Paul.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare