1. Gießener Allgemeine
  2. Kreis Gießen

Kontrolle im Kreis Gießen: 28-Jähriger versucht, Polizei auszutricksen

Erstellt:

Von: Larissa Wolf

Kommentare

Ein Polizist hält bei einer Verkehrskontrolle eine Winkerkelle in der Hand.
Am Freitagabend (21.01.2022) kontrolliert die Polizei in Reiskirchen (Kreis Gießen) einen offenbar unter Drogeneinfluss stehenden Mann und zieht ihn aus dem Verkehr. © Paul Zinken/dpa/ZB/Symbolbild

Am Freitagabend (21.01.2022) kontrolliert die Polizei in Reiskirchen (Kreis Gießen) einen offenbar unter Drogeneinfluss stehenden Mann. Als er einen Urintest abgeben soll, versucht er, die Beamten auszutricksen.

Reiskirchen - Die Polizei hat bei einer Kontrolle einen 28-Jährigen Autofahrer aus dem Verkehr gezogen, der offensichtlich unter Drogeneinfluss stand. Beim Urintest auf der Wache versuchte der junge Mann, die Beamten auszutricksen.

Kreis Gießen: Mann versucht beim Urintest zu betrügen

Ein Mann fuhr am Freitagabend (21.01.2022) durch die Grünberger Straße. Eine Streife stoppte den Reiskirchener und stellte bei der Kontrolle fest, dass er ohne Versicherungsschutz fuhr und offenbar Drogen konsumiert hatte. Die Beamten nahmen den 28-Jährigen mit auf die Wache, wo er eine Urinprobe abgeben sollte. Da versuchte er, die Polizisten zu täuschen: Er schüttete eine urinfarbene Flüssigkeit aus einem mitgebrachten Beutel in den Probenbecher. Die Beamten bemerkten den Trick jedoch und stellten den Beutel sicher. Anschließend musste der Fahrer eine Blutentnahme über sich ergehen lassen. (red/laf)

Bei einer Polizeikontrolle haben Beamte kürzlich mutmaßliche Tankbetrüger geschnappt.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion