age_leserfoto_wagner_789_4c
+
Klaus-Peter Wagner

Leserfotos

Kleine Vogelkunde

  • Alexander Geck
    vonAlexander Geck
    schließen

»Und es muss wieder Frühling werden«: Das schreibt Klaus-Peter Wagner aus Allendorf/Lumda zu seinem Foto oben auf dieser Seite. Das spektakuläre Bild zeigt einen Rotmilan. Wagner weiter: »Neben dem Uhu einer der größten Greifvögel in der hiesigen Region mit einer Spannweite von 175 bis 195 Zentimetern. Die Zugvögel kommen Ende Februar/Anfang März aus ihrem Winterquartier und beziehen ihr altes Brutrevier.

Hessen ist das Bundesland mit der am meisten verbreiteten Population dieser Vogelart in Deutschland. Wir alle sind gefordert, diesen Vogel mit seinen eleganten Flügeln und seinem gegabelten Schwanz sein Brutrevier so gut wie möglich zu erhalten.«

Und er ergänzt zum Foto von Klaus Krombach: »Der Vogel an der Futterstelle - abgebildet auf der Leserfotoseite vom 27. Februar - ist ein Erlenzeisig-Weibchen.«

Helmut Hartmann aus Hattenrod hat dazu interessante Info: »Wissenschaftlicher Name: Carduelis spinus (Linné, 1758). Verbreitung: Von Irland, Schottland durch das mittlere und östliche Europa, weiter in einer breiten Zone bis zum Pazifik (Japan). Isoliertes Brutvorkommen in den Pyrenäen, außerdem in ganz Italien vorkommend. Habitat: In Nadelholzwäldern der Ebenen und des Berglandes zu finden, seltener in Mischwäldern. Nahrung: Samen von Erlen, Birken und Nadelhölzern. Im Sommer auch Blattläuse, kleine Raupen und andere animalische Nahrung.«

Horst Guckelsberger aus Wettenberg hatte die Burg Gleiberg bei einem abendlichen Spaziergang im Blick. Gewaltige Wolken bildeten sich dagegen in Buseck, als dieser Tage die Sonne unterging. Leser Norbert Wagner griff schnell zu seiner Kamera und machte sein spektakuläres Foto. »Die Farben waren wirklich so. Mein Wohnzimmer wurde auf einmal orange. Drei Minuten später war alles vorbei.«

Tanja Gans aus Buseck schickte mehrere Impressionen aus Buseck, unter anderem vom emsigen Flugverkehr im Garten bei den Krokussen. »Hummeln und diverse Bienen waren eifrig am Futtern«, schreibt sie dazu.

Den Durchblick hatte im Wortsinne Andrea Mey aus Lollar bei einer Wanderung zwischen den Gemarkungen Biebertal und Lohra. age

Horst Guckelsberger
Klaus Krombach
Tanja Gans
Norbert Wagner
Andrea Mey

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare