Kleinbus prallt gegen Hauswand

Obbornhofen (pwr). Zu einem schweren Unfall kam es am Donnerstagabend im Hungener Ortsteil Obbornhofen, dabei wurde ein 87-jähriger Senior lebensbedrohlich verletzt. Nach ersten Polizeiangaben setzte sich ein Kleinbus auf der Kammergasse unkontrolliert in Bewegung, rollte rund 100 Meter bergab, überquerte die Schulstraße und prallte frontal gegen eine Hauswand. In dem Fahrzeug befanden sich der 87-Jährige auf dem Beifahrersitz sowie eine weitere Mitfahrerin auf einem Rücksitz, der Fahrer war zum Absetzen eines Fahrgastes ausgestiegen. Wie genau es zu dem Unfall kommen konnte, wird derzeit von der Polizei und einem Sachverständigen ermittelt.

Unfall durch Beifahrer ausgelöst? Nach ersten Erkenntnissen von der Unfallstelle könnte der an Demenz erkrankte 87-Jährige vom Beifahrersitz aus den Bus in Bewegung gesetzt haben. Er sowie die Mitfahrerin noch unbekannten Alters wurden von Rettungsteams erstversorgt und anschließend in Kliniken eingeliefert. Die örtliche Feuerwehr war zur Absicherung der Unfallstelle im Einsatz und brachte aufgrund von ausgelaufenen Betriebsstoffen ein wenig Bindemittel aus. Der entstandene Sachschaden konnte seitens der Polizei noch nicht beziffert werden. Während des Rettungseinsatzes und den Unfallermittlungen war die Schulstraße für rund zweieinhalb Stunden voll gesperrt, der Verkehr wurde innerörtlich umgeleitet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare