Klaus-Repp-Preis ausgeschrieben

  • vonred Redaktion
    schließen

Gießen/Wiesbaden(pm). Die Handwerkskammer Wiesbaden lobt erstmals den "Klaus-Repp-Preis für Denkmalpflege im Handwerk" aus. Der Langgönser Repp war von 2009 bis 2019 Präsident der Handwerkskammer Wiesbaden. Der jetzige Ehrenpräsident und Meister im Metallbauer-Handwerk hatte in seinem ehrenamtlichen Wirken einen Schwerpunkt in der Denkmalpflege gesetzt.

Der Preis soll die Öffentlichkeit für das Thema "Denkmalpflege" sensibilisieren. Ausgezeichnet werden Betriebe, die sich in herausragender Weise in der Denkmalpflege engagiert haben. Der Preisträger erhält 2500 Euro.

Angesprochen sind Betriebsinhaber aus dem Bezirk der Handwerkskammer Wiesbaden. Kurzbewerbungen (maximal drei Seiten) über das Engagement in der Denkmalpflege mit entsprechendem Bildmaterial (maximal fünf Bilder) an: denkmalpflege@hwk-wiesbaden.de.

Die Bewerbungsfrist endet am 31. Juli. Die Auszeichnung ist im Herbst 2020 geplant.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare