Die Kinder als "Nachwuchshandwerker". FOTO: PM
+
Die Kinder als "Nachwuchshandwerker". FOTO: PM

Kinder als begeisterte Handwerker

  • vonRedaktion
    schließen

Gießen(pm). Für den Kita-Wettbewerb "Kleine Hände, große Zukunft" des Handwerks war die Gießener Malerfirma Fink-Leithäuser zunächst in der Kita Kinderladen in der Rodheimer Straße zu Besuch. Die Maler hatten viel Material mitgebracht, und die älteren Kinder konnten fasziniert Verschiedenes ausprobieren: Vom Auslegen des Bodens mit Saugflies gegen Verschmutzung, über das Grundieren von Leinwänden mit späterer Gestaltung in Schablonen-Tupftechnik, bis hin zu kleinen Tapezierarbeiten inklusive Kleister anrühren.

Das alles haben die Kinder in der Folgewoche begeistert bei der Gestaltung ihres Posters für den Wettbewerb vertieft. Natürlich musste auch das Poster mit Saugvlies unterlegt werden. Anschließend haben die Kinder versucht, mit eigenen Farben, wie beim Grundieren, Muster zu erzeugen. Aus den so entstandenen Bildern haben sie danach Häuser und Blumen für das Poster gestaltet. Durch das Tapezieren entstand die Idee, den Namenszug "Kinderladen" wie eine Bordüre aus verschiedenen Tapetenmustern auf einer Grundtapete anzubringen. Zum Abschluss des gelungenen Projektes besuchten alle 25 Kinder des Kinderladens den Malerbetrieb. Dort wurden diverse Materialien im Lastenaufzug befördert, und die Kinder durften für alles das richtige Regal suchen und passend einsortieren. Besonders beeindruckend waren die Kinder von den vielen unterschiedlichen Leitern.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare