+
"JesusHouse" richtet sich vor allem an Jugendliche. FOTO: PM

Jugendfestival "JesusHouse"

  • schließen

Hüttenberg(jow). Zehn heimische Kirchengemeinden, Christliche Vereine Junger Menschen (CVJM) und freie Gemeinden aus Hüttenberg, Dornholzhausen und Lützellinden laden vom 9. bis 13. März zu "JesusHouse" ein.

"Wir wollen Jugendliche ab 13 Jahre dazu einladen, sich mit dem christlichen Glauben auseinanderzusetzen und darüber zu reden", erklärt Jugendreferent Sebastian Donath aus Rechtenbach, der gemeinsam mit Kathi Schäfer und Lena Korff das Leitungsteam für die Großveranstaltung stellt. Geplant ist, die Veranstaltung in der Aula und Pausenhalle der Gesamtschule Schwingbach in Rechtenbach stattfinden zu lassen.

Geboten werden soll eine Mischung aus sportlichen und kreativen Angeboten, Begegnungen in der Lounge sowie einem Bühnenprogramm mit Moderation, Musik und dem gemeinsamen Blick in die Bibel. Jeden Abend wird eine Geschichte aus dem Lukas-Evangelium des Neuen Testaments gelesen. Die Jugendlichen haben dabei die Möglichkeit, ihre Fragen und Statements dazu mitzuteilen.

Die Themen der jeweiligen Abende sollen sich an der Gefühls- und Lebenswelt der Teenager orientieren. Es geht unter dem Oberthema "A new Way to be human" um die Suche nach Glück, die Sehnsucht nach Sicherheit und Freiheit sowie die Auseinandersetzung mit Leistungsdruck und (Un-)Gerechtigkeit. "Christen glauben, dass die Bibel zu diesen Themen einiges zu sagen hat und Antworten gibt", sagt Donath.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare