"Gabrielli-Duo" spielt im Hungener Schloss

  • schließen

Gleich zwei Violoncelli erklingen am Sonntag, 9. September, um 17 Uhr im Blauen Saal im Schloss Hungen: Dann spielt hier das "Gabrielli-Duo". Das sind Andrea Fröhlich-Sum und Josef Schweiger.

 Gleich zwei Violoncelli erklingen am Sonntag, 9. September, um 17 Uhr im Blauen Saal im Schloss Hungen: Dann spielt hier das "Gabrielli-Duo". Das sind Andrea Fröhlich-Sum und Josef Schweiger.

Musikkenner wissen, dass es eher ungewöhnlich ist, wenn zwei Celli ein Konzert gestalten. Die Idee ist jedoch nicht neu, sondern stammt vom Komponist und Cellist Domenico Gabrielli (1651–1690), Namenspate des Duos. Vom Barock bis zur Gegenwart hat der reiche, sonore, alle Tonlagen umfassende Klang des Cellos eine Reihe von Komponisten und komponierenden Cellisten zu weiteren Werken dieser Gattung inspiriert.

Beim Konzert werden Werke von Gabrielli, Dotzauer, Viotti, und Offenbach erklingen. Auch reizvolle populäre Bearbeitungen werden zu hören sein: Arien aus Kantaten von Johann Sebastian Bach, argentinische Tangos von Carlos Gardel und das Arrangement eines Titels der irischen Rockband U2. Der Eintritt kostet zehn, ermäßigt sechs Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare