Coronavirus

Inzidenz klettert nach oben: Jetzt bei 157

  • vonRedaktion
    schließen

Gießen (pm). Die Sieben-Tage-Inzidenz im Landkreis Gießen ist weiter angestiegen und liegt nun bei 157. Das teilte das Gesundheitsamt am Montag mit. So hoch war die Inzidenz zuletzt Mitte Januar.

Korrigiert wurde vom Gesundheitsamt am Wochenende nach Zusammenführungen und Überarbeitungen der Daten die Zahl der Verstorbenen. Im Landkreis sind seit Beginn der Pandemie 326 Menschen an oder mit einer Covid-19-Erkrankung gestorben. Von Sonntag auf Montag sind zwei Verstorbene hinzugekommen.

Die Zahl der aktiven Corona-Fälle liegt nach der Bereinigung bei 795. In stationärer Behandlung befinden sich 31 Menschen.

Im Folgenden die aktiven Corona-Fälle in den Kommunen, in Klammern die Sieben-Tage-Inzidenz: Allendorf/Lumda 8 (24,6), Biebertal 19 (109,5), Buseck 32 (170,8), Fernwald 8 (101,3), Gießen 291 (164,8), Grünberg 46 (271,8), Heuchelheim 21 (89,5), Hungen 34 (127), Langgöns 28 (102,7), Laubach 93 (562,6), Lich 21 (108,7), Linden 21 (99,3), Lollar 39 (135,8), Pohlheim 45 (115,8), Rabenau 21 (198,6), Reiskirchen 26 (185,4), Staufenberg 17 (106,2) und Wettenberg 25 (71,6). Für die Berechnung der Inzidenz spielen nur diejenigen eine Rolle, die sich in den vergangenen sieben Tagen angesteckt haben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare