Coronavirus

Inzidenz im Landkreis steigt auf 54,7

  • VonRedaktion
    schließen

Gießen (bf). 48 Corona-Neuinfektionen hat das Gesundheitsamt des Landkreises Gießen am Dienstag registriert. Die Sieben-Tage-Inzidenz stieg gestern auf 54,7 an. Das Eskalationsstufenkonzept der hessischen Landesregierung sieht weitere Einschränkungen ab einer Inzidenz von 50 vor. Ausschlaggebend ist aber die Zahl des Robert-Koch-Instituts, die lag gestern bei 44.

Die unterschiedlichen Zahlen ergeben sich durch Meldeverzug.

Hochgeschnellt ist am Dienstag auch die Zahl der Menschen, die in den Kliniken des Landkreises behandelt werden. Es waren gestern laut Gesundheitsamt 26, so viele waren es zuletzt vor zwei Monaten. Am Montag lagen 12 Personen in Kliniken.

Im Folgenden die aktiven Corona-Fälle in den Kommunen, in Klammern die Inzidenz: Allendorf/Lumda 1 (24,6), Biebertal 6 (19,9), Buseck 9 (54,4), Fernwald 10 (101,3), Gießen 150 (75,7), Grünberg 13 (73,5), Heuchelheim 7 (63,9), Hungen 7 (15,9), Langgöns 5 (25,7), Laubach 4 (10,4), Lich 5 (21,7), Linden 12 (30,6), Lollar 15 (67,9), Pohlheim 37 (115,8), Rabenau 1 (0), Reiskirchen 4 (19,5), Staufenberg 1 (0) und Wettenberg 9 (39,8).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare