1. Gießener Allgemeine
  2. Kreis Gießen

Inzidenz hat sich innerhalb einer Woche verdoppelt

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Redaktion

Kommentare

Gießen (bf). Das Gesundheitsamt des Landkreises hat am Montag neun Neuinfektionen mit dem Coronavirus registriert. Das geht aus der am Spätnachmittag veröffentlichten Statistik hervor. Über das Wochenende waren zuvor 51 neue Infektionen hinzugekommen.

Die kreisweite Sieben-Tage-Inzidenz liegt derzeit bei 76,1. Damit hat sich der Wert innerhalb einer Woche fast verdoppelt. Am Montag der Vorwoche lag die Inzidenz noch bei 38,1. Das Gesundheitsamt betreut derzeit 403 aktive Fälle, am Freitag waren es 368. In den Kliniken des Landkreises werden 36 an Covid-19 Erkrankte stationär behandelt. Die Zahl der Verstorbenen ist seit dem 13. Oktober konstant: 371.

Im Folgenden die aktiven Fälle in den einzelnen Kommunen, in Klammern die jeweilige Sieben-Tage-Inzidenz: Allendorf/Lumda 3 (0), Biebertal 15 (69,7), Buseck 14 (69,9), Fernwald 12 (43,4), Gießen 147 (71,3), Grünberg 17 (58,8), Heuchelheim 14 (76,7), Hungen 14 (47,6), Langgöns 8 (42,8), Laubach 6 (31,3), Lich 13 (65,2), Linden 35 (183,3), Lollar 10 (58,2), Pohlheim 60 (193,0), Rabenau 1 (19,9), Reiskirchen 12 (97,6), Staufenberg 7 (47,2) und Wettenberg 15 (47,7).

Auch interessant

Kommentare