Safran Bio-Catering

Integrationspreis geht nach Hüttenberg

  • VonRedaktion
    schließen

Hüttenberg/Wetzlar (pm). Zum vierten Mal verlieh der Lahn-Dill-Kreis einen Integrationspreis. Der Preis würdigt Ideen und Initiativen, die Menschen mit unterschiedlicher Sprache, Herkunft und kulturellem Hintergrund zusammenbringt. Elf Bewerbungen und Vorschläge waren für den mit 1500 Euro dotierten Preis eingegangen, der zu gleichen Teilen an die drei Preisträger vergeben wird.

Einer der Preisträger ist Harald Rühl. Er zeigt mit seiner Firma Safran, Bio-Catering aus Hüttenberg, dass Integration am Arbeitsplatz eine Win-Win-Situation ist. Nominiert wurde der Arbeitgeber insbesondere für die Einstellung von Rahman Feyzi, der mit Frau und Kind aufgrund des politischen Drucks aus Afghanistan flüchtete und in Hüttenberg ein erstes Zuhause fand.

Feyzis Nachbar Hans-Werner Franz, der sich in der Flüchtlingshilfe engagiert, stellte den Kontakt zum Unternehmen her. Dort konnte Feyzi zunächst ein Praktikum absolvieren und wurde danach fest angestellt. »Das erfordert Mut und zeigt zudem großes soziales Verantwortungsbewusstsein, das wir gerne ehren möchten«, so die Laudatorin Herdes Teich von der Abteilung Soziales und Integration des Lahn-Dill-Kreises.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare