Hygienefachkräfte unterstützen Gesundheitsamt

  • vonred Redaktion
    schließen

Gießen(pm). Der Verwaltungsstab des Landkreises hat in den vergangenen Tagen Voraussetzungen getroffen, um so schnell wie möglich das Gesundheitsamt personell zu verstärken. Allein das Ermitteln und Informieren der Kontaktpersonen von Infizierten - Ende vergangener Woche lag deren Zahl bei gut 200 - sei ein enormer zeitlicher Aufwand, erklärt der Kreis auf Anfrage.

In Abstimmung mit der Technischen Hochschule Mittelhessen hat der Kreis fachkundige Studierende für Krankenhaushygiene akquiriert, außerdem sind Ausschreibungen für Hygienefachkräfte erfolgt. Für geeignete Aufgaben ist auch vorgesehen, Personal aus anderen Bereichen der Verwaltung, die derzeit nur eingeschränkt arbeiten, umzuschichten. "Viele Kolleginnen und Kollegen im Gesundheitsdienst, aber auch aus anderen Bereichen arbeiten derzeit bis an die Grenzen der Belastbarkeit. Andererseits gibt es aber auch aus den weiteren Reihen des Verwaltungsteams eine große Bereitschaft, anzupacken, wo es dringend nötig ist. Das ist ein tolles Zeichen von Solidarität", sagt Landrätin Anita Schneider.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare