Selfservice-Terminal

Hungen prüft Einsatz in Rathaus

  • Ursula Sommerlad
    vonUrsula Sommerlad
    schließen

Hugnen(us). Die CDU Hungen möchte die Arbeitsabläufe in der Stadtverwaltung vereinfachen und Wartezeiten reduzieren. Deshalb hat sie im Zuge eines Prüfantrags die Anschaffung eines Self-Service-Terminals angeregt.

Bürgerinnen und Bürger können an dieser Station unter anderem Personalausweise und Reisepässe beantragen oder verlängern. Zeitaufwendige Routineaufgaben könnten damit entfallen, argumentierte Florian Vornlocher. In einigen Verwaltungen werde das Gerät bereits mit Erfolg eingesetzt.

Aufbau und Wartung des Self-Sevice-Terminals verursachten für die Kommunen keine Kosten, die Bundesdruckerei stelle es kostenfrei zur Verfügung und verlange lediglich pro abgeschlossener Erfassung eine Gebühr. Diese könne durch eine vom Bürger zu zahlende Nutzungsgebühr refinanziert werden, schlug Vornlocher vor. Der Prüfantrag wurde in der jüngsten Stadtverordnetensitzung einstimmig verabschiedet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare