Wilhelm Lind seit 60 Jahren Sänger

Für 60-jährige aktive Sängertätigkeit wurde Wilhelm Lind in der Jahreshauptversammlung von Eintracht Villingen geehrt. Lind ist seit 44 Jahren im Vorstand der Eintracht aktiv, er übernahm verschiedene Ämter und war über 30 Jahre als Vorsitzender tätig. Noch heute gehört er dem Vorstand als Beisitzer an, berichtete Vorsitzende Siglinde Schymalla.

Für 60-jährige aktive Sängertätigkeit wurde Wilhelm Lind in der Jahreshauptversammlung von Eintracht Villingen geehrt. Lind ist seit 44 Jahren im Vorstand der Eintracht aktiv, er übernahm verschiedene Ämter und war über 30 Jahre als Vorsitzender tätig. Noch heute gehört er dem Vorstand als Beisitzer an, berichtete Vorsitzende Siglinde Schymalla.

Dafür dankte sie Lind im Namen des Vereins und wünschte, dass der Sänger, der auch Ehrenvorsitzender ist, noch lange aktiv sein kann.

Des Weiteren wurden Erhard Högy für seine 50-jährige Mitgliedschaft und Rainer Litzner für 25 Jahre im Verein geehrt. Eine weitere Auszeichnung ging an Christian Heinbuch für seine 25-jährige Dirigententätigkeit.

Außerdem ging die Vorsitzende auf die Aktivitäten im vergangenen Jahr ein. Es wurden 46 Singstunden abgehalten. Die fleißigsten Singstundenbesucher waren Gerda Lind und Hartmut Kalus, die an allen Singstunden teilnahmen. Ihnen folgte Werner Jox mit 45 Singstunden.

Derzeit gehören dem Verein 97 Personen an. Die Mitgliederzahl ist durch Todesfälle von aktiven Mitgliedern rückläufig, bedauerte die Vorsitzende. Der Chor bekomme bei seinen Auftritten zwar immer viel Lob, aber leider konnten keine neuen Sänger gewonnen werden. Höhepunkt im Vereinsjahr war die 140-jährige Jubiläumsfeier der Eintracht. Auch veranstaltete man wieder das Dorfsingen an der Linde. Neben weiteren Auftritten kommen auch Ständchen zu Geburtstagen und Jubiläen hinzu.

Abschließend gab die Vorsitzende einen Überblick auf die anstehenden Termine. Dazu gehören die Teilnahme am Beratungssingen des Chattia-Sängerbundes, das Dorfsingen am 1. Mai, das Singen am Borgelbergfest an Himmelfahrt sowie am Jubiläumsfest des Gesangvereins Eintracht Berstadt und am Liederabend in Bermuthshain.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare