+
Manfred Lamotte (l.) mit Ingolf Hoefer

Wertvolle Unterstützung

  • schließen

Hungen (pm). In der Jahreshauptversammlung des Vereins der Freunde, Förderer und Ehemaligen der Gesamtschule Hungen (GesaHu) machte Vorsitzender Manfred Lamotte in seinem Bericht deutlich, wie wichtig das Engagement des Vereins für die Öffnung der Schule zu ihrem Umfeld ist. Lamotte nannte vom Förderverein bereitgestellte zusätzliche Mittel für Aktivitäten und Projekte an der Schule, die sonst nicht möglich wären.

Er erwähnte beispielsweise die Fahrt von zwei Physik-Oberstufenkursen nach Wolfsburg in das Mitmachmuseum Phaeno, Zuschüsse zum Besuch chinesischer Gastschüler in Hungen, zum Musical-Workshop mit den "Young Americans" in Hungen und zu den Kosten einer Fahrt in den Hessischen Landtag nach Wiesbaden sowie im Rahmen eines WPU-Kurses Berlin. Schulische Veranstaltungen im Rahmen der Hungener Europawoche wurden ebenso unterstützt wie Buchpräsente für herausragende Leistungen im Abitur. Die Kassenprüfer Radlinger und Hoefer bescheinigten Kassenwart Braun eine ordentliche und korrekte Kassenführung und beantragten die Entlastung des Vorstandes, die einstimmig angenommen wurde.

Im weiteren Verlauf der Versammlung stand eine umfangreiche Änderung der Satzung an. Hintergrund: Die im Zweck genannten Ziele stammten aus einer Zeit, in der die Schule noch keine Ganztagsschule war. Auch der Bezug zu dem aktuellen Leitbild der Schule und dem Datenschutz fehlten in dem alten Satzungsentwurf. Der vorgelegte Entwurf wurde mit einigen kleineren Änderungen und Ergänzungen einstimmig angenommen.

Schließlich ehrte Manfred Lamotte seinen Vorgänger Ingolf Hoefer für dessen langjährige Tätigkeit als Vorsitzender des Fördervereins mit einem kleinen Präsentkorb einer bekannten Hungener Käserei. (Foto: pm)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare