Verkaufsoffene Sonntage Thema im Gewerbeverein

  • schließen

Hungen(pm). Der Gesamtvorstand des Hungener Gewerbevereins 1834 traf sich nun zu einer Klausurtagung im Vogelsberg. Dabei wurde ausführlich das Thema "verkaufsoffene Sonntage in Hungen" diskutiert. Der Verein will dafür 2020 gerne die Organisation übernehmen. Voraussetzung ist jedoch, dass mindestens zwölf Geschäfte gefunden werden, die bereit sind, ihre Läden zu öffnen.

Ein weiteres Thema war der Fachkräftemangel. Viele Firmen sind bisher schon betroffen, sie sind bis an die Grenzen ausgelastet, finden aber keine Leute. Und es wird noch schlimmer werden: Im Kreis Gießen werden bis 2024 über 8000 Stellen unbesetzt sein, schreibt der Gewerbeverein. Die Hungener besprachen Strategien, wie man dem entgegentreten kann. Dr. Ralf Schultheiß, Inhaber des Gießener Marktforschungsinstitutes "Gut befragen", stellte Instrumente und Strategien zur Fachkräftegewinnung und Mitarbeiterbindung vor. Eine Zusammenarbeit zwischen Hungener Unternehmen und dem Marktforschungsinstitut wird vom Gewerbeverein in einem Pilotprojekt unterstützt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare