+
Beeindruckende Show in der Hungener Stadthalle: A Musical Christmas. FOTO: PAD

Unvergesslicher Musical-Abend

  • schließen

Hungen(pad). In der Fernsehserie "How I met your mother" sagte Barney Stinson einmal, ein Mixedtape müsse nicht aus Höhen und Tiefen bestehen, sondern müsse nur Höhen haben. Ob Autor Kolja Schallenberg dieses Zitat im Kopf hatte, als er die Liedauswahl für die Adventsgala "A Musical Christmas" zusammenstellte? Jedenfalls bot die Show am Samstagabend in der Hungener Stadthalle einen Mix, der nur aus Höhepunkten der Musical-Geschichte bestand.

Schon der Auftakt war vielversprechend: Das Medley der besten Disney-Filmmelodien kam mit viel Gefühl, aber auch zahlreichen bunten Kostümen daher. Während bei "Unter dem Meer" die Party auf der Bühne abging, füllte bei "Ich lass los" aus der "Eiskönigin" die Stimme von Mae Ann Jorolan beeindruckend die Stadthalle. Den anschließenden Applaus hatte sie mehr als verdient.

Eindrucksvolle Lichtshow

Dieser sollte dabei auch an die Bühnentechniker gehen. Denn der Hintergrund war mit LED-Wänden und Effektscheinwerfern ausgestattet, sodass die Songs mit einer eindrucksvollen Lichtshow untermalt wurden. So etwas hat die Stadthalle Hungen nun wirklich noch nicht erlebt. Da war es schon schade, dass ein paar Plätze im Saal freigeblieben waren.

Bei Musical denkt man natürlich gleich an Andrew Lloyd Webber. Andrea Scibilia gab das "Phantom der Oper" mit beeindruckender Stimmgewalt. Doch auch aus Deutschland kommen Lieder, die Spaß machen. Udo Jürgens "Aber bitte mit Sahne" sorgte schon nach den ersten drei Akkorden dafür, dass die Besucher mitklatschten. Bei Abbas "Dancing Queen" hielt es schließlich keinen mehr auf den Plätzen. Ein rundum unvergesslicher Musical-Abend.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare