+

Die Trauer um den Kirschbaum

  • schließen

Über viele Jahre erfreute sich Gabi Baur über den Kirschbaum, der am Wingertsberg in Steinheim stand. Nun ist der Baum der Kettensäge zum Opfer gefallen.

"Er ist Lebensraum für unzählige Tiere und Pflanzen gewesen - auch für seltene Arten, wie Wendehals und Steinkauz", schreibt Baur. Nicht nur Insekten würden ihre Heimat, sondern die Menschen auch den Anblick eines Baumes verlieren, der "Achtung vor dem Vermögen der Natur vermittelt hat. Verzweiflung und Trauer bleiben." Vielleicht kann die Stadt den Hintergrund der Fällung aufklären.bf/FOTO: PM

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare