+

Trais-Horloff lässt die Wutz raus

  • schließen

Hungen(con). Die Traaser lasse die Wutz raus: Am Samstag standen die Uhren auch in Trais-Horloff auf Fasching. Aus der Bütt berichteten Thorsten Fett rund um "Bauer sucht Frau" sowie Emma und Berta alias Michaela Fay und Pia Feuerbach-Erb als "Zwei Urlauberinnen". Neben ihrer Beschäftigung in der Bütt führten sie auch durch das abendliche Programm. Ebenfalls um den Urlaub - in diesem Fall Mallorca - drehte sich der Beitrag der Männertanzgruppe "Traaser Ten". Und bei ihrem weiblichen Gegenpart, den "Traaser Töchtern", wurde es mit dem Tanz "Tarot - Wir legen euch die Karten" dann mysteriös. Auch der Gardetanz durfte natürlich nicht fehlen. Anke Raab und Anja Heimgärtner zeigten dann in ihrem Sketch, was "auf dem Klo" so alles passiert, Siko Lucke und Leo Lintl präsentierten "Szenen einer Ehe" in Sketchform.

Das Organisationsteam der Traaser Faschingssitzung bekam natürlich auch seine Zeit auf der Bühne: Als die "Wutzgruppe" unterhielt das Orgateam mit einer Gesangseinlage. Darüber hinaus gaben sich auch einige Gäste die Ehre: Die "Stepping Sisters" aus Inheiden präsentierten ihren Tanz "Zombie School" und die Landfrauen aus Inheiden ihren Tanz "Wild, Wild West". Als Abordnung des Hungener Carnevalvereins war die Männertanzgruppe "Die glorreichen Schenkelschwinger" zu Gast und brachte ihren Tanz "Das flüssige Glück" mit - er dreht sich um das wichtigste Getränk vieler Männer: das Bier. Zum Schluss eines abwechslungsreichen Abends wartete dann noch eine Playbackshow auf die närrische Schar in der Trais-Horloffer Mehrzweckhalle, bevor das Programm mit dem gemeinsam geschmetterten Lied "Ich bin ein Dorfkind" sein Ende fand.

Die "Traaser Ten" (links) tanzen zum Thema Urlaub, die Landfrauen aus Inheiden unter dem Motto "Wild, Wild West". FOTOS: CON

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare