+
Wird im Sommer Baustelle: Die Straße von Langsdorf Richtung Nonnenroth. FOTO: SO

Neuer Asphalt

Straße von Langsdorf nach Nonnenroth wird für drei Monate gesperrt

  • schließen

Die Kreisstraße zwischen Langsdorf und Nonnenroth hat ihre besten Zeiten längst hinter sich. In diesem Sommer nun soll sie saniert werden. Dafür wird eine Millionensumme fällig.

Die Kreisstraße zwischen Langsdorf und Nonnenroth soll auf einer Länge von rund 3,8 Kilometern saniert werden. Noch in diesem Sommer wird die Chaussee für rund drei Monate voll gesperrt. Wann genau, das steht noch nicht fest. Die Umleitung soll über die B 457 und die Landstraße Lich-Laubach (L 3481) laufen.

Die Arbeiten werden nötig, da die Kreisstraße jede Menge Risse, Fugen, und Spurrinnen aufweist. Hinzukommen Löcher und bröckelnde Fahrbahnränder. Die Strecke wurde laut Kreis bereits mehrfach geflickt. Insbesondere Regen und Frost sorgen für immer schlimmere Schäden. Geplant ist das Abfräsen der oberen Asphaltschichten und der Wiederaufbau mit einer Tragschicht von 14 Zentimetern sowie einer Deckschicht von vier Zentimetern. Der Unterbau wird nicht angetastet. Da die Straße nur zwischen 4,50 und 5 Metern breit ist, sollen an den Rändern zur Verstärkung sogenannte Bankettplatten eingebaut werden. Aus Naturschutzgründen gilt ein Verbreitern der Fahrbahn kaum als möglich. Die Kosten liegen voraussichtlich bei 1,05 Millionen Euro.

Der Bauausschuss des Kreistags hatte dies bereits auf der Agenda; denn eigentlich waren die Arbeiten schon für das vergangenen Jahr geplant gewesen, wurden dann aber nicht umgesetzt. Der Haupt- und Finanzausschuss hat nun jüngst unter Vorsitz von Peter Pilger einmütig das Projekt freigegeben.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare