us_bahnhof_hu_100721_4c_1
+
Der Bahnhof von Hungen ist nicht immer ein einladendes Entree. Anlieger berichten von Kriminalität und Gewalt.

Kriminalität

Immer wieder Schlägereien und Vandalismus am Hungener Bahnhof: Jetzt will die Stadt handeln

  • VonRedaktion
    schließen

Immer wieder kommt es am Hungener Bahnhof zu Körperverletzungen und Sachbeschädigungen. Ein „Runder Tisch“ hat über Lösungen diskutiert.

Hungen – Die Stadt Hungen reagiert auf die anhaltende Gewalt gegen Personen und Sachen am Bahnhof Hungen. Allein die Vandalismus-Schäden werden vom Bahnhofsmanagement in Gießen mit bis zu 7000 Euro pro Jahr beziffert. Auch die Reinigungskosten der Station sind mit 9000 Euro etwa doppelt so hoch wie an vergleichbaren Stationen.

Hungener Bahnhof beliebter Treffpunkt bei Jugendlichen

Der 2017 modernisierte Bahnhof hat sich zu einem beliebten Treffpunkt für Jugendliche und junge Erwachsene entwickelt, was zu Konflikten mit Bahnnutzern und den Mitarbeitern des angrenzenden Empfangsgebäudes geführt hat. Trotz regelmäßiger Präsenz der DB Sicherheit und der Bundespolizei sind die Probleme bisher nicht in den Griff zu bekommen.

Die Stadt Hungen hatte zu einem »Runden Tisch« eingeladen, um mit dem RMV, ZOV-Verkehr, der Deutschen Bahn, der Bundespolizei, der Polizei, der Gesamtschule, dem Mieter des Empfangsgebäudes und der Hessischen Landesbahn über Maßnahmen zur Eindämmung des Problems zu beraten. Erst kürzlich fand ein weiterer Ortstermin statt.

Videoüberwachung und Streetworker am Bahnhof Hungen

Geprüft wird nun der Einsatz einer ständigen Videoüberwachung und der Einsatz eines Streetworkers zur Ansprache der sich regelmäßig am Bahnhof treffenden Jugendlichen. Sie sollen auch über die sozialen Netzwerke mit kurzen Videobeiträgen mit der Problematik konfrontiert und sensibilisiert werden.

Außerdem wurde mit Bundespolizei und DB Bahn Sicherheit eine verstärkte Überwachung des Bahnhofs vereinbart. Ein Schwerpunkt des Maßnahmenbündels der Stadt ist die geplante Bewerbung für die Sicherheitsinitiative KOMPASS des Hessischen Innenministeriums, um individuelle Maßnahmen zu entwickeln, wie die Sicherheit vor Ort weiter verbessert werden kann. Darüber hatte zuletzt auch das Stadtparlament beraten.

Situation am Bahnhof Hungen soll besser werden

Flankierend zu dieser Initiative ist die Einführung einer Ordnungspartnerschaft zwischen Stadt, Bahnhofsmanagement und Landes- und Bundespolizei geplant. Hierdurch kann die Präsenz am Bahnhof durch die unterschiedlichen Akteure abgestimmt und insgesamt verstärkt werden. »Die nun angestoßenen Maßnahmen werden hoffentlich dazu beitragen, die Situation am Bahnhof zu verbessern«, so Bürgermeister Wengorsch. (pm)

Erst vergangene Woche Montag (12.07.2021) hat ein Mann am Bahnhof in Hungen eine Schülerin begrapscht und gegen ihren Willen geküsst.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare