+
Country à la "Manni"

Spaß mit "Manni" und Co.

  • schließen

Hungen(kjg). Mit einem bedauernden und langanhaltenden "Oh" quittierten die Zuhörer im Kulturzentrum die Ansage von Dietrich Faber, dass sich Kommissar Hennig Bröhmann mit dem sechsten Band "Sorge dich nicht, stirb!" von seinen Fans verabschiedet. Anlässlich seiner Leseshow zum Abschluss der Reihe "Hungen liest" verkündete Faber das Ende der Bröhmann-Krimireihe.

Seine Anhänger kamen in Hungen gleich an zwei aufeinanderfolgenden Abenden im vollbesetzten Saal auf ihre Kosten. Als Henning Bröhmann, Orgel-Willi und Manni Kreutzer brachte er die Zuschauer am Mittwoch und Donnerstag zum Lachen. Ein Wiedersehen bzw. -hören gab es mit weiteren alten Bekannten. Mit seiner Franziska führt Bröhmann laut Faber eine stabile Ehe. Sein Fazit: "Besser was Neues mit der Alten, als was Altes mit der Neuen." Glucksen und Gelächter. Ulf, der schlechtes Essen mit dem Bus auf abgefahrenen Rädern zu alten Menschen bringt, war auch dabei, ebenso wie Johann, Rieke, "die Dings" und andere. Die Zuschauer waren begeistert von Fabers Wortspielerei, seiner Komik und den "overhessische" Country-Songs.

Er war mal witzig, mal traurig, mal albern und ernst. Mit seinem Witz, seiner Mimik, seinen Gesten und seinen Geschichtchen brachte er immer wieder die Zuschauer zum Lachen - rundum begeisterte Gesichter. Am Ende, nach der Zugabe, erhielt er langanhaltenden und begeisterten Applaus. Foto: kjg

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare