Peter Jackob liest auf Hof Grass

  • schließen

Hungen (pm). Im Rahmen der Reihe Krimilesung war Peter Jackob zu Gast im Restaurant Hof Grass. Nach einem Aperitif begrüßte Ulrike Haupt vom Kulturamt der Stadt Hungen die zahlreichen Gäste. Ein Amuse-Bouche eröffnete die Kurzkrimi-darbietung von Jackob. Dieser ist als Texter und freiberuflicher Schriftsteller unter anderem in Italien tätig. Prämiert wurde der Schriftsteller u. a. von der Deutschen Sherlock-Holmes-Gesellschaft. Der Krimiautor lässt sowohl den Mainzer Kommissar Schack Bekker als auch den finnischen Archäologen Toivo Salonen in seinen Kriminalromanen ermitteln.

Der promovierte Literaturwissenschaftler hatte sowohl spannende als auch amüsante Geschichten ausgewählt. Nach einer Kürbisschaumsuppe nach Art des Hofes folgte ein weiterer kurzweilig und auch humorvoll vorgetragener Krimi. Feine Tranchen vom hofeigenen Weiderind im Kräutermantel zu Schwarztee-Pflaumensauce mit Schnippelbohnen und Kartoffelstampf hielten Jackob nicht davon ab, angeregt und humorvoll mit den Gästen ins Gespräch zu kommen. Sebastian Stauber und sein Restaurant-Team krönten die Lesung zum Abschluss mit einem Weiße-Schokolade-Haselnuss-Parfait mit Beeren-Espumas. Etliche Gäste blieben noch zum Absacker, und auch Jackob nahm an den angeregten Gesprächen teil.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare