M. Paul bleibt Ortsvorsteher von Villingen

  • Ursula Sommerlad
    vonUrsula Sommerlad
    schließen

Hungen (us). Manfred Paul ist als Ortsvorsteher von Villingen bestätigt worden. Der CDU-Mann erhielt fünf Jastimmen, zwei Gegenstimmen kamen von der SPD. Andre Schleer rügte die aus Sicht der Sozialdemokraten schlechte Kommunikation. Zudem habe der Ortsbeirat nur unregelmäßig getagt. Einstimmig wurde anschließend der FW-Mann Manfred Diehl zum stellvertretenden Ortsvorsteher gewählt.

Zum Schriftführer wurde Birgit Kraft (Pro Hungen) gewählt. Sie setzte sich per Losentscheid gegen Stefan Elbert durch. Zuvor hatten beide in geheimer Wahl mit drei Ja-, drei Neinstimmen und einer Enthaltung das gleiche Stimmergebnis erzielt. Zum Stellvertretenden Schriftführer wurde bei einer Enthaltung Andre Schleer gewählt.

Freie Wähler (26,09 Prozent), CDU (25,93 Prozent) und SPD (22,12 Prozent) haben im Ortsbeirat Villingen jeweils zwei Sitze. Pro Hungen (18,4 Prozent) verfügt über ein Mandat. Die Grünen, die unter anderem mit ihrem Kreisvorstandsmitglied Christian Zuckermann angetreten waren, verpassten mit 7,45 Prozent den Einzug in den Ortsbeirat.

Gewählt wurden für die Freien Wähler Michael Diehl und Timo Seum, für die CDU Manfred Paul und Florian Frost, für die SPD André Schleer und Johannes Högy sowie für Pro Hungen Birgit Kraft.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare