SPD nominiert Doppelspitze

  • vonred Redaktion
    schließen

Hungen(pm). Mit Christoph Fellner von Feldegg und Anja Schwab an der Spitze startet die SPD Hungen in den Kommunalwahlkampf. Das ist das Ergebnis einer Mitgliederversammlung im Dorfgemeinschaftshaus Nonnenroth - vor dem erneuten Lockdown und unter coronabedingten Einschränkungen.

SPD-Vorsitzender Christoph Fellner begrüßte auch den Kandidaten um das Bundestagsmandat im Wahlkreis Gießen/Alsfeld, Felix Döring aus Gießen. Er hat vielfältige Verbindungen nach Hungen, sein Vater war Jahrzehnte an der Gesamtschule Hungen tätig und er selbst unterrichtet ab dem 1. November als Referendar an dieser Schule. Auch wenn die Umfrageergebnisse für die SPD im Moment nicht gut aussehen, so hat er Ideen und Pläne für die Zukunft: "Eine Gesellschaft wie unsere wird die SPD notwendig brauchen, stellt sie doch den Garant für die soziale Gerechtigkeit dar", heißt es in der Pressemitteilung der Sozialdemokraten.

Mit Christoph Fellner von Feldegg und Anja Schwab wollen 27 Kandidatinnen und Kandidaten für die Stadtverordnetenversammlung und 35 für die einzelnen Ortsbeiräte sozialdemokratische Grundsätze in der kommunalen Politik vertreten.

"Sachlich und solidarisch handelnd" wollen die Sozialdemokraten zum einen Eigenverantwortlichkeit und zum anderen Mitwirkung vieler im kommunalen Handeln fördern. Maßstab dafür soll das Kommunalwahlprogramm sein, das auf der Internetseite der SPD Hungen veröffentlicht ist, berichtet Pressesprecher Gunter Schmidt.

Auf den weiteren Plätzen der Liste für die Stadtverordnetenversammlung folgen Werner Leipold, Maraike Weber, Achim Müller, Gudrun Rahn, Simon Bellmann, Heiko Sawitzky, Nick Gruber, Udo Schwarz, Johannes Högy und Nico Haas.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare