+
Ehrungen mit (v. l.) Michael Wagner, Lothar Metzger-Burger, Hugo Rupp, Friedrich Schröder und Bernd Brinkmann. Foto: tr

Neue Apfel- und Birnensorten im Test

  • schließen

Hungen(pm/tr). Zur Jahreshauptversammlung trafen sich jetzt die Mitglieder des Vereins für Gartenbau und Landschaftspflege (VGL) Inheiden im Vereinsraum in der Mehrzweckhalle. Der Vorsitzende Bernd Brinkmann erläuterte in seiner Rückschau, dass es heute Wartelisten für Kontingente auf der Obstanlage gebe, wo noch vor wenigen Jahren über Nachwuchssorgen gesprochen worden sei. Der Vorsitzende ging auch auf die Entwicklung des Vereins im abgelaufenen Geschäftsjahr ein. Brinkmann erinnerte unter anderem an die Schnittmaßnahmen an den Obstbäumen auf Hof Grass und am Wasserwerk.

Bewässerung optimiert

Bei der Nachbetrachtung des Sommerfestes folgte bereits der Verweis auf das kommende Fest anlässlich des 25-jährigen Bestehens der Obstanlage. Der Vorsitzende wies darauf hin, dass vielfältige organisatorische Tätigkeiten und finanzielle Auslagen notwendig sind. Es sei wünschenswert, die Arbeit auf mehr Schultern verteilen zu können. Im Frühjahr wurde eine Bestandsaufnahme der vereinseigenen Bänke durch Hugo Rupp durchgeführt. Von 13 Bänken waren zwei völlig zerstört und wurden durch die Zimmerei Sadler wiederhergestellt. Die anderen wurden einer Auffrischung unterzogen.

Als Gastrednerin berichtete Heike Schmalenberg aus Laubach über die Honigbiene und ihre Bedeutung für die Obstanlagen. Fachwart Robert Stelz stellte fest, dass auch das Jahr 2019 durch eine lange Trockenphase im Sommer geprägt war. Eine funktionierende und nochmals optimierte Tropfbewässerung konnte einen größeren Ertragseinbruch verhindern. Auf einem Versuchsfeld wurden vier neue Apfelsorten und eine neue Birnensorte gepflanzt. Ebenso sind neue Zwetschen- und Beerensorten in den Bestand aufgenommen worden. Weiter informierte der Fachwart, dass rund 40 Apfelbäume gepflanzt wurden, um die Äpfel später auf dem Herbstfest den Besuchern zum Verkauf anzubieten. Es folgte der Bericht der Kinder- und Jugendabteilung, vorgetragen von den beiden Leitern Andreas Vogt und Michael Ehrnsperger. Die vielfältigen Unternehmungen zeigten wieder einmal eine sehr rege und aktive Arbeit mit den Kindern und Jugendlichen.

Über die finanzielle Situation des Vereins informierte Schatzmeisterin Heidi Brauburger. Trotz einiger notwendiger Investitionen konnte sie ein Plus in der Vereinskasse vorzeigen. Nach dem Bericht der Kassenprüfer wurden die Kassenführung und Vorstand einstimmig entlastet.

Die Ehrungen für einige Vereinsmitglieder nahmen Michael Wagner für den Kreisverband sowie Vereinschef Brinkmann vor. Ausgezeichnet wurden Stephan Kannwischer, Eckard Reitz und Lothar Metzger-Burger für 25 Jahre Zugehörigkeit sowie Ernst Junker, Hugo Rupp und Friedrich Schröder für 40 Jahre Zugehörigkeit. Die Ausgezeichneten erhielten für ihre Treue eine Urkunde und ein Präsent.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare