"Ei Kall...!"

Jo van Nelsen liest die "Hesselbachs"

  • schließen

Zu einem Wiederhören mit der Familie Hesselbach lädt die Stadtbücherei am Mittwoch, 28. November, im Rahmen der Reihe "Hungen liest" ins Kulturzentrum ein. Der Kabarettist, Musiker und Rezitator Jo van Nelsen lässt ab 19.30 Uhr (Einlass 19 Uhr), die hessische Kultfamilie wieder auferstehen.

Zu einem Wiederhören mit der Familie Hesselbach lädt die Stadtbücherei am Mittwoch, 28. November, im Rahmen der Reihe "Hungen liest" ins Kulturzentrum ein. Der Kabarettist, Musiker und Rezitator Jo van Nelsen lässt ab 19.30 Uhr (Einlass 19 Uhr), die hessische Kultfamilie wieder auferstehen.

Basierend auf den beiden Büchern "Babba" und "Mamma" (1967) des Hauptdarstellers Wolf Schmidt babbelt sich van Nelsen durch die Episode "Der röhrende Hirsch". In der Folge möchte Babba Karl Hesselbach eine hässliche Hirschplastik loswerden, die ausgerechnet ein ehemaliger Nebenbuhler seiner Frau Marie zur Hochzeit geschenkt hat. Als Karl den Hirsch einfach an die nervige Nichte Erna verschenkt, hängt der Haussegen bei Hesselbachs schief. Van Nelsen liest die Folge aber nicht nur, er spielt sie und schlüpft in die verschiedenen Rollen der Serie. Babba oder Mamma, die Söhne Willi und Peter, Tocher Heidi, Buchhalter Münzenberger oder Chefsekretärin Fräulein Sauerberg bekommen von van Nelsen wieder Leben eingehaucht.

Karten im Vorverkauf für 10 Euro im Rathaus Hungen, in Bucks Buch- und Papierladen sowie bei Schreibwaren Schmidt ab dem 25. August erhältlich.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare