ik_Bayern_051021_4c_1
+
Ehrungen beim Bayern-München-Fanclub Villingen.

Mitgliederzahl leicht rückläufig

  • Patrick Dehnhardt
    VonPatrick Dehnhardt
    schließen

Hungen (pad). Auf gleich zwei Jahre Vereinsgeschehen blickte der FC Bayern München- Fanclub Villingen bei seiner Jahreshauptversammlung in der Gaststätte »Amigo Mio« in Nonnenroth zurück. Vorsitzender Sascha Gorr schilderte, dass die Mitgliederzahl leicht zurückging. 2019 wurde in München das Spiel gegen Leverkusen besucht, zudem gab es einen Wandertag am Karfreitag und die Maifeier.

Höhepunkt war das Fest zum 40-jährigen Bestehen im Dezember, was mit einem Oktoberfest im Villinger Bürgerhaus zünftig begangen wurde. 2020 dann sorgte Covid-19 für den reihenweisen Ausfall der geplanten Veranstaltungen.

Kassenwart Ralf Schmidt gab seinen Bericht, der Vorstand wurde entlastet. Bei den Wahlen wurden fast alle Vorstandsmitglieder wiedergewählt. Philipp Münch folgt Fabian Schmidt als Pressewart, Kevin Graf ist neu als Beisitzer.

Für 25-jährige Mitgliedschaft geehrt wurden Cornelia Peppelenbos, Jasmin Hahn und Peter Dietz. Zur aktuellen Ticketsituation konnte berichtet werden, dass für Fanclubs zur Zeit nur zehn Karten pro Bundesligaspiel angefragt werden können. Es wurden die Spenden an die Fluthilfe von der Villinger Feuerwehr und an einen kleinen Jungen, der bei einem Verkehrsunfall seine Eltern verloren hatte, vom Vorstand erwähnt, bei denen man jeweils 250 Euro spendete.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare