ik_Schubertstrasze_070921_4c_1
+
Bürgermeister Rainer Wengorsch, Jan Martin (HS Ingenieure), Dominik Kornacki (Reuscher Tiefbau), Marius Reuscher (Geschäftsführer) und Thomas Weichmann (Stadtwerke Hungen) wagen einen Blick in den fertigen Kanal (v. r.).

Leitungen und Kanäle erneuert

  • VonRedaktion
    schließen

Hungen (pm). Innerhalb von knapp zwei Monaten sind im Müllerweg und in der Schubertstraße Teile des Kanalnetzes und des Wasserleitungsnetzes erneuert worden. Pünktlich wie die Maurer konnte die beauftragte Firma Reuscher die vom Planungsbüro HS Ingenieure geplanten und bauleiterisch begleiteten Arbeiten Ende Juli beenden. Im Müllerweg zwischen Steinstraße und Haydnstraße wurden 65 Meter stark beschädigter Abwasserkanal erneuert und 65 Meter Wasserleitung als Ringschluss neu verlegt.

Ab der Kreuzung Müllerweg-Schubertstraße wurden weitere 32 Meter Kanal in der Schubertstraße ausgewechselt. Im Kreuzungsbereich Müllerweg-Schubertstraße-Haydnstraße wurde zudem die Hauptwasserleitung erneuert.

»Das ist eine wichtige Ertüchtigung unserer Infrastruktur«, sagte Bürgermeister Rainer Wengorsch, der sich bei einem Blick in den Kanal bei den beteiligten Firmen für die schnelle Umsetzung bedankte. Daran war auch die Hochwald Food GmbH beteiligt, die während der Bauarbeiten Abwasser auf ihrem Gelände zurückgehalten hat beziehungsweise umleiten konnte, um die Arbeiten zu ermöglichen.

Darüber hinaus werden in Kürze an verschiedenen Stellen in der Kernstadt weitere Kanalsanierungen durchgeführt, ohne die Oberflächen aufzubrechen. Im sogenannten Reliningverfahren werden dabei harzgetränkte Gewebeschläuche über die Schächte in den zu sanierenden Kanal eingezogen und unter UV-Licht ausgehärtet. Auf diese Weise werden die gerissenen und undichten Abwässerkanäle vergleichsweise kostengünstig aber dauerhaft saniert.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare