+
Die "Little Witches" entern das närrische Schiff. FOTO: CON

Kurzweilige Kreuzfahrt

  • schließen

Hungen(con). Bellersheim Helau und Ahoi! Am Samstag ist das MS Bellersheim zu einer närrischen Kreuzfahrt in See gestochen. Mit an Bord waren viel Musik und zahlreiche Tanzgruppen, so dass für ein paar Stunden keine Langeweile aufkam. Durchs Programm führte Kapitän Stefan Müller.

Gleich zu Beginn der närrischen Kreuzfahrt begannen die ersten abenteuerlichen Probleme für die Crew im Bürgerhaus: Die "Little Witches", kleine Hexen, enterten das Schiff. Sie sind die neueste Tanzgruppe in den Reihen des TSV und durften die Bühne erst nach einer Zugabe wieder verlassen. Der gastgebende Verein ist stolz darauf, dass nahezu alle Programmpunkte durch vereinseigene Gruppen gestaltet werden konnten: die Showtanzgruppe "DeLuxe Edition", die "Sunshine Girls", die mit ihrem Tanz "Fire Girls" für ordentliche Hitze sorgten, sowie das Männerballett der "TSV-Blechbüchsen", die die Geschichte von "Popeye auf hoher See" im Gepäck hatten.

Stolz auf die eigenen Gruppen

Was darf auf einer Kreuzfahrt nicht fehlen? Die Schlagermusik. Finn-Malte Zidek präsentierte einen Schlager- und Popmix.

Als Gast mit an Bord war die Midi-Garde des Carneval-Clubs Bellersheim - eine Prise Gardetanz darf bei keiner Faschingssitzung fehlen. Weitere Gäste an Bord waren die Mitglieder der Showtanzgruppe des Landfrauenvereins Inheiden mit ihrem Tanz "Wild, Wild, West". Für die musikalische Unterhaltung während der närrischen Kreuzfahrt in Bellersheim sorgten die "GaudiMaker" und die "Grenzgänger". Der Höhepunkt des Bellersheimer Faschings steht aber noch bevor: Am Dienstag wartet der große Umzug auf ein hoffentlich großes Publikum. Los geht es ab 14.11 Uhr kreuz und quer durch den Ort.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare