pax_1095knoblacuh_090721_4c_1
+
Die Knoblauchbauern beim Fachgespräch auf dem Acker.

Knoblauch made in Bellersheim

  • VonPatrick Dehnhardt
    schließen

Hungen (pad). Im vergangenen Jahr hatten die Bellersheimer einen ersten Versuch als Knoblauchbauern unternommen und zehn Reihen gepflanzt. Das Ergebnis konnte sich sehen lassen: Jede Knolle war so dick wie ein Apfel. Die Ernte ging weg wie warme Semmeln. Von diesem Erfolg angespornt haben sie nun das Anbaugebiet vergrößert: Von zehn auf 132 Reihen.

In wenigen Tagen geht der Bellersheimer Knoblauch hessenweit in den Verkauf.

Regional und in Bio-Qualität

Im Hungener Rewe-Markt und im Hofladen des Bellersheimer Marienhofs sind sie bereits erhältlich: Die ersten Exemplare des Bellersheimer Knoblauchs, Jahrgang 2021. Bei geeigneter Witterung werden nun die weiteren Pflanzen geerntet. Denn ab 14. Juli gehen sie hessenweit in Rewe-Märkten in den Verkauf. »Wir liefern den hessischen regionalen Bio-Knoblauch«, freut sich Andreas Kopf.

Zusammen mit Nikolas Leschhorn, Lukas Bayer, Florian Leschhorn, Max Limper und Tobias Angermüller hatte er im vergangenen Jahr erstmals gepflanzt. Damals spielte die Witterung den Knoblauchbauern mehr in die Karten. Denn die aus dem mediterranen Bereich stammende Pflanze hat nicht gerne nasse Füße, sonst steigt das Fäulnisrisiko. Die Bellersheimer hoffen darum nun auf trockenes Wetter, um jetzt die Ernte einzufahren.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare