Lukas Bayer freut sich über einen großen Knoblauch. FOTO: BF
+
Lukas Bayer freut sich über einen großen Knoblauch. FOTO: BF

Erste Ernte

Knoblauch aus Hungen, so groß wie ein Apfel

  • Patrick Dehnhardt
    vonPatrick Dehnhardt
    schließen

Auf einem Feld in Bellersheims wuchs eine Pflanze, die man sonst nur aus dem Hausgarten kennt: der Knoblauch. Eine Gruppe hat sich zusammengetan, um Bio-Knoblauch zu ziehen. Nun ist Ernte.

Villingen kennt man als Zwiebeldorf - obwohl diese dort nur noch in ein paar Nutzgärten wachsen. Bellersheim hingegen kennt man vor allen Dingen für Karneval und den Titel "Dolles Dorf". Aber vielleicht kommt jetzt bald der Titel "Knoblauchdorf" hinzu. Denn nun geht die erste Ernte Bio-Knoblauch in den Verkauf. Und die Knollen können sich mehr als sehen lassen.

Bauern brauchen Geduld

Irgendwann im vergangenen Jahr saßen sie in Bellersheim zusammen. "Wir müssen Knoblauch anbauen", schlug Lukas Bayer damals vor. Zunächst wurde diese Idee wieder verworfen. Doch als diese bei einer späteren Runde wieder aufkam, dachten sich Lukas Bayer, Max Limper, Tobias Angermüller, Nikolas Leschhorn, Andreas Kopf und Florian Leschhorn: "Warum eigentlich nicht?"

Noch im Herbst wurde Samen geordert, dann mit einem Schlepper aus den 1950er Jahren der Knoblauch gesetzt. "Es war pitschnass", erinnert sich Max Limper. Schon kurz später ging die erste Reihe auf - und dann passierte lange Zeit nichts mehr. Die angehenden Knoblauchbauern brauchten Geduld.

Nach dem Winter ging es dann Schlag auf Schlag. Ein grüner Halm nach dem anderen schoss aus dem Boden. Als die Trockenheit über Mittelhessen hereinbrach, wurde regelmäßig gewässert. Dabei war dies eine Gradwanderung: "Bei zu viel Feuchtigkeit fängt der Knoblach an zu schimmeln", erklärte Lukas Bayer. Mit "geballter Ackerbaukenntnis" habe man die Pflanzen jedoch gut durchbringen können, zudem in gemeinsamen Arbeitseinsätzen - natürlich unter Beachtung aller Covid-19-Abstandsregeln - das Feld gepflegt.

Mittlerweile war man neugierig darauf, wann der Knoblauch geerntet werden könnte. Mit der Vermutung, es könne noch ein paar Wochen dauern, wurden die ersten Knollen vor ein paar Tagen aus der Erde gezogen - und die Bellersheimer waren sprachlos: Der Knoblauch hatte die Größe eines Apfels erreicht, sah wie gemalt aus.

Der biolandzertifizierte Knoblauch geht nun in den Verkauf. Ab sofort ist er im Hungener Rewe-Markt und im Edeka in Berstadt erhältlich.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare